Home // Home

Luftbild Rotismühle 2005


Am 30. Oktober 2012 erschien
das Buch
"Die sanfte Gewalt
Erinnerungen an Inge Aicher-Scholl"

herausgegeben von
Christine Abele-Aicher

über 40 Textbeiträge, 60 bisher teils
unveröffentlichte Fotos, Zeichnungen, Dokumente
insgesamt 176 Seiten DIN-A-4
19.90 Euro
Süddeutsche Verlagsgesellschaft Ulm
im
Jan Thorbecke Verlag



Am 11. August 2017 wäre Inge
Aicher-Scholl (1917-1998)
100 Jahre alt geworden.


www.ingeaicherscholl.de







H e r z l i c h
w i l l k o m m e n
a u f
d i e s e r
I n t e r n e t p r ä s e n z

w w w . r o t i s m u e h l e - a k t u e l l . d e
!

Allen Leserinnen und Lesern dieser Seite einen
schönen Tag!



Die Rotismühle ist ein rund drei Hektar
großes Anwesen aus acht Gebäuden.

Erstmals in Urkunden am 14. April 1414.

Die heutigen Häuser entwickelten sich etwa
zwischen 1900 und 2007.

Sie stehen im Dörfchen Rotis im oberschwäbischen
Allgäu auf Markung der "Großen Kreisstadt Leutkirch"
im Landkreis Ravensburg (Baden-Württemberg)
- direkt an der Grenze zu Bayern
(Deutschland, Europa, Erde).


Die traditionelle Wasserkraft wirkt hier nach wie vor
- als eine von mehreren sonnigen Energieträgerinnen.

In Fachkreisen gilt Rotis als letzter (1972-1991 genutzter)
Wirkungsort des Grafikers Otl Aicher (1922-1991) - bekannt
als "Gestaltungsbeauftragter" der Olympischen Spiele München
1972. Er benannte die (von seinem Büro bis 1988 entwickelte)
Schrift-Type nach dem Sechs-Anwesen-Ort Rotis.

Otl Aicher's
(13. Mai 1922 - 1. September 1991)
25. Todestag steht am 1. September 2016
im Kalender.
Ausstellungen in Berlin, Köln, Ulm ...


Im Anwesen Rotismühle lebte 1972-1998
auch Inge Aicher-Scholl (1917-1998),
Verfasserin des Buches "Die Weiße Rose"
sowie Gründerin (1946) und bis 1974 Leiterin
der vh ulm (Ulmer Volkshochschule)


In den 1990er Jahren vielfach besucht wegen Seminaren dort
(Architektur, Gestaltung, Erneuerbare Energien) Vorträgen und
(Rock-)Konzerten, dient die Rotismühle heute (2016) als
Wohnort von acht Personen
(in 4 Ehepaaren - davon zwei Paare mit dem Wort
"Aicher" im Namen).

Zu ihnen zählen die Buch-
herausgeberin Christine Abele-Aicher (*1965)
www.ingeaicherscholl.de
und ihr Mann, der Bücher-Schreiber, Journalist
und Kreisrat Julian Aicher (*1958),
Gründer und Betreiber des
2002 gebildeten Büro rio's:
www.rio-s.de
und Pressesprecher im Vorstand der
"Arbeitsgemeinschaft Wasserkraftwerke Baden-
Württemberg eV" (AWK)
www.wasserkraft.org
Das Büro rio's sprach 2002 - 2016 über Faltblätter,
Info-Tafeln, Ausstellungen, Filme, Vorträge, Feste
sowie Radiostationen, Fernsehsender und Zeitungen
gut 20 Millionen Leute öffentlich auf Vorteile
erneuerbarer Energien an.
Julian Aicher unterhält auch das Wasserkraftwerk Rotismühle.
Es speiste vom 21. April bis 15. September 2015
5.961,6 Kilowattstunden Strom ins Netz der "Lechwerke" (LEW)
- darunter 605,5 Kilowattstunden zwischen Anfang
Juli und Mitte September 2015.
Außerdem liefert das Wassertriebwerk
in diesem Zeitraum wohl zusätzlich
über 1.000 Kilowattstunden
ins Hausnetz des Gebäudes Rotis 5 - 2
(mit Elektro-Wasserpumpe für das ganze Anwesen).


Darüber erarbeiten liefern Solarmodule auf dem Dach des
Hauses von Christine Abele-Aicher und Julian Aicher
Sonnenstrom - betrieben durch einen Solarunternehmer
aus dem Kreis.
(Solarmodule auf Rotiser Dächern insgesamt erarbeiten pro
Jahr über 250.000 Kilowattstunden Elektrizität.
Die 37 Rotiserinnen und Rotiser verbrauchen wohl
insgesamt nicht mehr als 100.000 Kilowattstunden
Strom - statistisch einem pro Kopf-Bedarf
von 1.600 Kilowattstunden pro Jahr insgesamt
59.200 Kilowattstunden. Insofern entsteht in Rotis
seit 2012 pro Jahr aus Solarzellen mehr als doppelt so viel
Elektrizität, wie Rotis verbraucht.)


Hochwasser-Schäden (Uferdamm-Durchbruch
Gewässer-oberhalb Stauwehr) am 21. November 2015
unterbrachen den Wasser-Turbinen-Betrieb.
Sanierung 2016.
Ufer-Damm-Wieder-Verschluss - unter anderem mit
Palisade aus über 120 mehr oder minder senkrecht
eingerammten, rund drei Meter langen und 15-25
Zentimeter starken Rund-Holz-Pfählen sowie Lehm,
'Grüntensteinen' (?) und Brettern bis einschließlich
23/24. August 2016.
(siehe Energie).



Außerdem birgt Rotis Manuel Aichers Ferienunterkünfte
www.rotis.de
und den Veranstaltungssaal "Rotisserie".

Die Schriftstellerin Ilse Aichinger hielt über das
Anwesen fest: "Rotis lernt man nie zu Ende kennen."

Fangen Sie, liebe Leserin, lieber Leser, einfach hier auf
www.rotismuehle-aktuell.de
schon mal damit an.





Am
11. August 2016
wäre
Inge Aicher-Scholl
(11. August 1917 - 4. September 1998)
99 Jahre alt
geworden.

Am 1. September 2016
jährt sich der Todestag
von
Otl Aicher
(13. Mai 1922 - 1. September 1991)
zum 25sten Mal.





H e u t e

Samstag, 24. September 2016
7.oo Uhr
plus 7 Grad celsius.
Hochnebel - nach Osten dünner und heller.
Kein Regen, kein Wind.

Freitag, 23. September 2016
keine Temperaturmessung.
Himmel teils locker bewölkt,
sonst weitgehend blau.
Sonnig - nachmittags leichter Wind.

Donnerstag, 22. September 2016
7.oo Uhr
plus 6 Grad celsius.
Himmel wolkenlos - leicht diesig.
Kein Regen, kein Wind.

Mittwoch, 21. September 2016
gegen 7.oo Uhr
plus 9 Grad celsius
(Hoch-)Nebel.
Kein Regen, 'laue(ste)s' Lüftchen'.
Gegen 8.30 Uhr zeigt sich
der Sonnenball deutlich und der
Himmel leicht bläulich.
Der Niederschlags-Messbecher
gibt 7 (Tau-?-)Tropfen frei.

Dienstag, 20. September 2016
18.05 Uhr
plus 15 Grad celsius.
Himmel nach Osten eher grau,
nach Norden blau-grau, nach
Westen und Süden Hochnebel-
-ähnlich hell bewölkt.
Kein Regen. kein Wind.
Gegen 17.oo Uhr zeigte
der Niederschlags-Messbecher
0,75 Liter.

Montag, 19. September 2015
gegen 7.o7 Uhr
plus 13,5 Grad celsius
Himmel grau bewölkt.
Regen (West-?)-Wind.
Seit Samstagmorgen erreichte
das Nass im Niederschlagsmessbecher
die Marke von
26 Liter.

Samstag, 17. September 2016
gegen 8.18 Uhr
plus 14,5 Grad celsius
Himmel grau bewölkt.
Kein Regen, (leichter) Westwind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
21 Liter.

Freitag, 16. September 2016
8.oo Uhr
Himmel unterschiedlich stark bewölkt,
teils blau-grau.
Kein Regen, kein Wind - trockene Böden.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.
Gegen 10.oo Uhr zeigt sich der Himmel
zu 'gefühlten' 90% blau.
Um 12.58 Uhr regnet es.

Donnerstag, 15. September 2016
gegen 8.08 Uhr
plus 13,5 Grad celsius
Himmel blau, aber teils leicht diesig.
Kein Regen, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
0 Liter.
Gegen 15 Uhr beginnt es bei plus 25 Grad
celsius unter eher durchgehend grau bewölkt
wirkendem Himmel kurz leicht zu tröpfeln.

Mittwoch, 14. September 2016
gegen 9.50 Uhr
plus 24,5 Grad celsius.
Himmel wolkenlos.
Leichter (West-)wind
kein Regen.

Dientag, 13. September 2016
6.50 Uhr
plus 13,25 Grad celsius
Himmel wolkenlos.
Kein Regen, kein Wind.

Montag, 12. September 2016
gegen 8.15 Uhr
plus 13,5 Grad celsius.
Himmel wolkenlos blau
-abgesehen von ein paar
Schleierwolken vor allem
zum westlichen Horizont.
Kein Regen, kein Wind,
tropfende Dachrinne.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt knapp
4 Liter.

Sonntag, 11. September 2016
gegen 9.30 Uhr
plus 23.5 Grad celsius
Himmel wolkenlos.
Kein Regen, 'lau(est)es Lüftchen'.
Der Niederschlags-Messbecher
ist trocken.
Gegen 19.oo Uhr kurzes Gewitter
mit starkem Regen (3,5 Liter).

Samstag, 10. September 2016
gegen 9.oo Uhr
plus 20 Grad celsius.
Himmel wolkenlos.
Kein Regen kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
0 Liter.

Freitag, 9. September 2016
gegem 8.23 Uhr
plus 15.,5 Grad celsius.
Himmel blau - abgesehen von
wenigen Wolken im (Nord-)Westen.
Kein Regen, kein Wind.
Um 18.oo Uhr zeigt sich der
Niederschlags-Messbecher trocken.

Donnerstag, 8. September 2016
gegen 9.30 Uhr
plus 23,75 Grad celsius.
Himmel wolkenlos,
leichter Wind, kein Regen.

Mittwoch, 7. September 2016
7.15 Uhr
plus 11,5 Grad celsius.
Himmel wolkenlos.
Kein Regen, kein Wind.

Dienstag, 6. September 2016
gegen 7.50 Uhr
plus 14,5 Grad celsius.
Himmel unterschiedlich bewölkt
- teils ähnlich großen "Schäfchen"-Wolken,
teils fast wie Hochnebel-Schwaden.
Wenige kleine blaue Flecken am Himmel.
Kein Regen, kein Wind.
Gegen 8.15 Uhr zeigt der
Niederschlags-messbecher
0,2 bis 0,3 Liter.

Montag, 5. September 2016
8.18 Uhr
plus 15,5 Grad celsius.
Himmel unterschiedlich grau bewölkt.
Kein Regen, aber leicht tropfende
Dachrinne.
Leichter Wind von Westen.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
7 Liter.
Ab etwa 13.oo Uhr erkennbar sonniger.


Sonntag, 4. September 2016
12.12 Uhr
plus 24,75 Grad celsius.
Himmel unterschiedlich grau
bewölkt und von Südosten
Sonnen-Licht-durchschienen.
Kein Regen, jetzt leichter Wind
(der vormittags zeitweise
stärker wirkte).
Aus dem trockenen Nieder-
schlags-Messbecher fällt
ein Eschenblatt.

Samstag, 3. September 2016
8.08 Uhr
plus 15,5 Grad celsius.
Himmel gegen Osten hell, sonst
blau-grau-diesig.
Kein Regen, kein Wind.


Freitag, 2. September 2016
8.20 Uhr
plus 14.5 Grad celsius
Himmel wolkenlos - abgesehen
von (Flugzeug-)Kondensstreifen
und etwas Dunst am Horizont.
Kein Regen, kein Wind.

Donnerstag, 1. September 2016
7.00 Uhr
plus 18 Grad celsius
Himmel großenteils grau bewölkt,
wenige kleine blaue Flächen.
Nach Osten scheint Sonnenlicht
ähnlich durch Wolken wie auf
Bildern des Wangener Barock-
malers Franz Josphf Spiegler.
Kein Regen (aber feuchte Wiesen),
'laue(est)es Lüftchen'.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
4,5 Liter.

Mittwoch, 31. August 2016
6.30 Uhr
plus 14 Grad celsius
Himmel wolkenlos - gegen
Horizont leicht frühneblig.
Kein Regen, kein Wind.
Aus dem Niederschlags-Messbecher
fallen rund 10 kleine (Tau-?)Tropfen.
Vormittags eher hochneblig bewölkt.
Früher Nachmittag bis zu 30 Grad
celsius, leichter Wind.
Gegen 23 Uhr noch ein kurzer
Gewitterregen.

Dienstag, 30. August 2016
gegen 7.45 Uhr
plus 16,5 Grad celsius.
Himmel großenteils grau bewölkt
- nach Osten heller, nach Westen
teils eher türkis.
Kein Regen, leicht(est)er Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
15 Liter.

Montag, 29. August 2016
gegen 7.30 Uhr
plus 18,75 Grad celsius
Himmel grau bewölkt.
Gewitter-Regen,
kaum wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt kurz vor 7.30 Uhr
1,8 Liter.
Gegen 7.40 nachlassender,
schwacher Regen und leichte
Aufhellung.
Am Vormittag Gewitter mit
kurzen, teils stärkeren Regen-
fällen.

Sonntag, 28. August 2016
11.30 Uhr
plus 32 Grad celsius
Himmel wolkenlos
- abgesehen von einigen
'verzogenen' Gewitetr-Wölkchen
am östlichen Horizont.
Kein Regen, leichter Wind.

Samstag, 27. August 2016
8.40 Uhr
plus 18,3 Grad celsius
Himmel wolkenlos
kein Regen, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
ist trocken.


Freitag, 26. August 2016
8.15 Uhr
plus 18,25 Grad celsius-
Himmel wolkenlos.
Kein Regen,'Laues Lüftchen'.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.

Donnerstag, 25. August 2016
ein wolkenlos spätsommerlich
heißer Tag mit bis zu rund
30 Grad celsius und leerem
Niederschlags-Messbecher.


Mittwoch, 24. August 2016
7.40 Uhr
plus 12,6 Grad celsius
Himmel wolkenlos.
Kein Regen, kein Wind.


Dienstag, 23. August 2016
7.15 Uhr
plus 10,5 Grad celsius
Himmel wolkenlos.
Kein Regen, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
gibt
keinen Tropfen
her.


Montag, 22. August 2016
8.oo Uhr
plus 11,5 Grad celsius.
Himmel vom Haus Rotis 5- 2 aus
betrachtet wolkenlos.
Kein Regen, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt um 9.oo Uhr
etwa 12 Tropfen.

Sonntag, 21. August 2016
10.35 Uhr
plus 16.5 Grad celsius.
Himmel unterschiedlich grau bewölkt.
Nach trockener Zeit ganz wenige
klein nieselnde Tröpfchen .
Leichter Westwind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt vormittags
9 Liter.

Samstag, 20. August 2016
8.18 Uhr
plus 19 Grad celsius
Himmel 'locker' "Schäfchen "-bewölkt.
Kein Regen, kein Wind.

Freitag, 19. August 2016
7.30 Uhr
plus 15,5 Grad celsius.
Himmel unterschiedlich
'locker' bewölkt,
teils blau-bläulich, teils türkis;
von Westen her eher grau.
Kein Regen, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
8 Liter.

Donnerstag, 18. August 2016
12.oo Uhr
plus 25,5 Grad celsius
Himmel nach eher sonnigem
Vormittag unterschiedlich
grau bewölkt.
Kein Regen,
aber leichter Westwind.

Mittwoch, 17. August 2016
7.oo Uhr
plus 15 Grad celsius
Himmel größtenteils diesig
bewölkt, teils türkis-bläulich.
Kein Regen, kein Wind.
Nach etwas Regen in der
Nacht zeigt der
Niederschlags-Messbecher
1,75 Liter.

Samstag, 13. Auust 2016
6.06 Uhr
plus 9,75 Grad celsius.
Himmel wolkenlos.
Kein Regen, kein Wind.

Freitag, 12. August 2016
6.40 Uhr
plus 12 Grad celsius.
Himmel grau bewölkt.
Regen, etwas Wind.

Donnerstag, 11. August 2016
7.27 Uhr
plus 10,5 Grad celsius.
Himmel unterschiedlich stark
bewölkt, von Osten eher hell
durchsonnt.
Eher nach Norden zu wohl
über 5% des Himmels blau
- eine sich ausweitende Fläche.
Kein Regen, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
9 Liter.


Mittwoch, 10. August 2016
7.15 Uhr
plus 12,5 Grad celsius
Himmel unterschiedlich grau bewölkt.
Kein Regen, lau(est)es Lüftchen.
Ab etwa 7.50 Uhr eher starker Regen.
Gegen 18.18 Uhr zeigt der (danach
geleerte) Niederschlags-Messbecher
9,5 Liter.
Gegen 22.oo/23.oo Uhr kurzes
heftiges Gewitter mit Hagel.

Dienstag, 9. August 2016
8.20 Uhr
plus 16,5 Grad celsius
Himmel unterschiedlich grau bewölkt.
Kein Regen, aber tropfende Dachrinne.
Kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
13.5 Liter.


Montag, 8. August 2016
6.45 Uhr
plus 12 Grad celsius.
Himmel wolkenlos.
Kein Regen, kein Wind.

Sonntag, 7. August 2016
10.25 Uhr
plus 23,5 Grad celsius.
Himmel zu rund 97% wolkenlos blau.
Kein Regen, 'laues(te)s Lüftchen'.

Samstag, 6. August 2016
7.40 Uhr
plus 13.3 Grad celsius.
Himmel unterschiedlich
grau bewölkt.
Kein Regen, kein Wind.
Um 11.oo Uhr zeigt der
Niederschlags-Messbecher
25,3 Liter.

Freitag, 5. August 2016
7.40 Uhr
plus 14,5 Grad celsius
Himmel gleichmäßig grau bewölkt.
Regen (kleine Tropfen, dicht).
'Laues Lüftchen'.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
33,5 Liter.
Von Donnerstag, 4. August 2016 21.oo Uhr
bis Freitag, 5. August 2016 18.oo Uhr fallen
49 Liter Regen. Der Niederschlags-Messbecher
wird am Freitagabend nicht geleehrt. Siehe
Samstag, 6. August.

Donnerstag, 4. August 2016
7.45 Uhr
plus 15,5 Grad celsius.
Himmel (abgesehen von Kondensstreifen
von Flugzeugen) wolkenlos.
Kein Regen, kein Wind.

Mittwoch, 3. August 2016
gegen 7.50 Uhr
plus 16,5 Grad celsius
Himmel zu etwa drei Viertel blau,
sonst einige 'Schäfchen'-Wolken.
Kein Regen, in Baumwipfeln leichter
Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
2,3 Liter.


Dienstag, 2. August 2016
7.45 Uhr
plus 15,5 Grad celsius.
Himmel grau bewölkt - teils
graue "Schäfchenwolken"
- nirgendwo blau.
Kein Regen, kein Wind.

Montag, 1. August 2016
6.23 Uhr
plus 12,5 Grad celsius.
Himmel 'locker' "Schäfchen"-bewölkt
- also zu etwa einem Viertel blau.
Kein Regen, kein Wind.
Teils leichte Nebelschwaden,
die sich dann nach und nach
auflösen.
Um 8.oo Uhr zeigt der
Niederschlags-Messbecher
9 Liter.


Sonntag, 31. Juli 2016
12.oo Uhr
plus 25,3 Grad celsius
Himmel bewölkt.
Kein Regen, (leichter) Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
1 Liter.


Samstag, 30. Juli 2016
9.23 Uhr
plus 25 Grad celsius
Himmel zu etwa 85% wolkenmlos
kein Regen, leichter Wind.


Freitag, 29. Juli 2015
8.15 Uhr
pus 20 grad celsius.
Himmel großenteils bewölkt
- ganz wenige kleine blaue Flächen.
Kein Regen, kein Wind.
Im Niederschchlags-Messbecher
kein Tropfen.


Donnerstag, 28. Juli 2016
7.30 Uhr
Plus 17,5 Grad celsius
Himmel zu etwa zwei Dritteln blau,
sonst 'Schäfchen'-bewölkt.
Kein regen, kein Wind.
Der Niederschlags-messbecher zeigt
2.5 Liter.



Mittwoch, 27. Juli 2016
8.08 Uhr
19,5 Grad celsius.
Himmel unterschiedlich grau bewölkt.
Kein Regen, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher rund
10 unterschiedlich große Tropfen.


Dienstag, 26. Juli 2016
8.oo Uhr
plus 20 Grad celsius
Himmel großenteils (hell)grau bewölkt,
teils nach Osten und Westen hin aber auch
mit kleineren 'Schäfchen' bläulich-türiks.
Kein Regen, kein Wind.
Nach teils durchregneter Nacht
zeigt der Niederschlags-Messbecher
9 Liter.


Montag, 25. Juli 2016
8.18 Uhr
plus 20,5 Grad celsius
Himmel großenteils (hell-)grau
bewölkt- nach Westen wenige
blaue, bläuliche und türkise
kleine Flächen.
Kein Regen, aber tropfende
Dachrinnen.
Kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt nach Regen
ab der Morgendämmerung
7,5 Liter.



Sonntag, 24. Juli 2016
(5 Monate vor Heilig Abend)
gegen 13.30 Uhr
plus 25 Grad celsius.
Himmel zu gut zwei Drittel blau
- sonst locker bewölkt.
Kein Regen, an manchen Stellen
leichter Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
(zuletzt am Freitag, 22. Juli 2016
angeschaut) zeigt gegen 10.oo Uhr
11.oo Liter.

Samstag, 23. Juli 2016
9.20 Uhr
plus 20 Grad celsius
Himmel gleichmäßig grau bewölkt.
Kein Regen, kein Wind.

Freitag, 22. Juli 2016
8.10 Uhr
plus 19 Grad celsius
Himmel zu etwa einem
Viertel Richtung Wesen blau,
sonst teils diesig (Osten) oder
unterschiedlich bewölkt.
Die blaue Fläche von Westen
scheint sich aus zu breiten.
Kein Regen. In Baumwipfeln
leichter Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
um 8.20 Uhr sechs bis 8
Tropfen.
Abends um etwa 19.oo Uhr
eher kurzer Gewitterregen.

Donnerstag, 21. Juli 2016
8.20 Uhr
plus 20 Grad celsius
Himmel grau bewölkt.
Leichter Regen. Kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
1,9 Liter.
Ab etwa 9.oo Uhr hört der rege nauf
und von Westen her zeigt sich mehr
und mehr blauer Himmel.

Mittwoch, 20. Juli 2016
(72 Jahre nach dem 20. Juli 1944)
8.30 Uhr
plus 20,3 Grad celsius.
Himmel wolkenlos.
Kein Regen.
Ein 'lau(est)es Lüftchen' bewegt
manchen Grashalm.
Der Niederschlags-Messbecher ist
trocken.

Dienstag, 19. Juli 2016
5.40 Uhr
plus 15,3 Grad celsius.
Himmel zu etwa 90% wolkenlos,
sonst einige Schäfchenwölkchen.
Kein Regen, kein Wind.


Montag, 18. Juli 2017
6.oo Uhr
plus 15 Grad celsius
Himmel zu 'gefühlten'
zwei Dritteln locker bewölkt.
Kein Regen, kein Wind.



Sonntag, 17. Juli 2016
11.15 Uhr
plus 23 Grad celsius
Himmel zu rund 95% blau,
wenige 'verblasene' Kondensstreifen.
Kein Regen, 'laues Lüftchen'.
Um 18.oo Uhr zeigt der
Niederschlagsmessbecher nach
einem trockenen Tag
keinen Tropfen.



Samstag, 16. Juli 2016
14.23 Uhr
plus 22,5 Grad celsius
Himmel zu etwa 40% blau,
sonst locker bewölkt.
Kein Regen, 'laues Lüftchen'.
Der Nieerschlags-Messbecher
zeigte um 10.oo Uhr
4 Liter.


Freitag, 15. Juli 2016
8.40 Uhr
plus 12,5 Grad celsius
Himmel unterschiedlich grau
bewölkt - nach Osten etwas heller.
Kein Regen (aber nasse Bodenplatten
und tropfende Dachrinnen).
Kein Wind.
Der Niederschlags-Messber zeigt
3,5 Liter.
Ab etwa 9.20 Uhr 'linst' die Sonne
durch - immer kräftiger.
Mittags schön sonnenhell.


Donnerstag, 14. Juli 2016
morgens - wohl gegen 10.(3)o Uhr
ülus 11 Graad celsius
Himmel bewölkt.
Kein Regen (leichter Wind).
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
20 Liter.

Mittwoch, 13. Juli 2016
8.30 Uhr
plus 15,5 Grad celsius.
Himmel zu etwa einem Fünftel
bis einem Viertel blau.
Sonst unterschiedlich stark, eher
grau bewölkt.
Hell scheinende Sonne.
Kein Regen, aber tropfende
Dachrinnen. In Baumwipfeln
leichter Wind.
Nachdem die Höhenmarke
im Niederschlags-Messbecher
am Montagabend (19.oo Uhr)
30 Liter erreicht hatte, lag
sie heute morgen bei
43 Liter.

Dienstag, 12. Juli 2016
8.08 Uhr
plus 20 Grad.
Himmel ziemlich gleichmäßig
grau bewölkt.
Regen, eher leicht.
Kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher angezeigt:
15 Liter.



Montag, 11. Juli 2016
7.30 Uhr
Der eine Thermometer zeigt plus 17,
der andere plus 21 Grad celsius.
(Der mit 21 Grad gilt bisher sonst
immer hier.)
Himmel diesig, teils blau - vor allem
nach Westen.
Kein Regen, kein Wind.

Sonntag, 10. Juli 2016
11.oo Uhr
plus 30,3 Grad celsius
Himmel wolkenlos.
Kein Regen, 'laues Lüftchen'.


Samstag, 9. Juli 2016
9.30 Uhr
plus 24,5 Grad celsius
Himmel zu etwa 95% bewölkt
- nach Süden eher 'lockerer'
"Schäfchenwolken" mit ganz
kleinen blauen Flächen
dazwischen.
Kein Regen, leichter Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.


Freitag, 8. Juli 2016
9.oo Uhr
plus 20 Grad celsius
Himmel zu einem 'gefühlten'
Drittel blau - mehr und
mehr von Westen.
Sonst "Schäfchen"-bewölkt.
Kein Regen, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
nach 8.oo Uhr kein Tropfen.
Gegen 19.oo Uhr 'drei
Tropfen' Regen.


Donnerstag, 7. Juli 2016
7.30 Uhr
plus 13,5 Grad celsius.
Himmel zu etwa einem
Drittel blau. Sonst
'locker' (Schäfchen-)-
-bewölkt.
Kein Regen, kein Wind.
Um 10.oo Uhr Himmel wolkenlos.
Um 10.oo Uhr im Niederschlags-
Messbecher kein Tropfen.


Mittwoch, 6. Juli 2016
8.50 Uhr
plus 19.5 Grad celsius
Himmel teils locker, teils
grau bewölkt - ganz wenige
kleine blaue Flächen Richtung
Westen am Himmel.
Kein Regen, 'laues Lüftchen'.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.

Dienstag, 5. Juli 2016
5.40 Uhr
Plus 12 Grad celsius.
Himmel wolkenlos.
Kein Regen, kein Wind,


Montag, 4. Juli 2016
8.oo Uhr
plus 15,5 Grad celsius
Himmel zu etwa einem Viertel blau,
sonst locker (Schäfchen-)bewölkt,
sonnig.
Kein Regen, kein Wind.


Sonntag, 3. Juli 2016
10.oo Uhr
plus 16 Grad celius
Himmel zu einem 'gefühlten' Drittel
blau - wobei sich die blaue Fläche
von Westen immer mehr erweitert.
Nach kurzem 'Schütter' kein Regen,
'laues(t)es Lüftchen'.
Gegen Mittag zeigt der Niederschlags-
-Messbecher
6 Liter.


Samstag, 2. Juli 2016
7.35 Uhr
Plus 19,5 Grad celsius.
Himmel zu etwa einem
Drittel blau, sonst Schäfchenwolken.
Kein Regen, Westwind.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.
Seit 6.oo Uhr mal mehr mal
weniger (Schäfchen-)Wolken,
bei gut sichtbarem Sonnenaufgang.


Freitag, 1. Juli 2016
8.oo Uhr
plus 18,2 Grad celsius
Himmel 'gefühlt' zu 97 blau
- wenige (vermutlich 'verblasene')
kleine Wölkchen.
Kein Regen, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt etwa 3 Liter.


Donnerstag, 30. Juni 2016
9.40 Uhr
plus 20 Grad celsius
Himmel zu 'gefühlten' 20% blau,
sonst unterschiedlich stark bewölkt
- von Westen her eher grau.
Nach Regengüssen um 3.oo Uhr und
um 7.oo Uhr morgens kein Regen.
'Laues Lüftchen'.


Mittwoch, 29. Juno 2016
gegen 8.30 Uhr
plus 19,5 Grad celsius.
Himmel (abgesehen von wenigen
kleinen blauen Flächen)
unterschiedlich stark bewölkt.
Kurzer, eher tröpfelnder Regen.
Leichter Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
0,5 Liter.

Dienstag, 28. Juni 2016
gegen 7.48 Uhr
plus 14,5 Grad
Himmel zu etwa drei Viertel seiner Fläche
mit 'lockeren' Schäfchenwolken bedeckt.
Kein Regebn. Leichter Wind.
Im Niederschlags-Messbecher gegen
9.oo Uhr kein Tropfen.


Montag, 27. Juni 2016
8.25 Uhr
plus 17 Grad celsius
Himmel etwa zur Hälfte blau,
sonst 'locker' mit Schäfchenwolken
bedeckt.
Kein Regen, 'laues Lüftchen'.


Sonntag, 26. Juni 2016
10.18 Uhr
plus 18 Grad celsius
Himmel nach teils regnerischer Nacht
unterschiedlich (hell-)grau bewölkt.
Kein Regen, 'laues Lüftchen'.
Um 11.oo Uhr zeigt der
Niederschlagsmessbecher
16 Liter.


Samstag, 25. Juni 2016
8.oo Uhr
plus 21,5 Grad celsius
unter 'gefühlt' 75% blauem Himmel
bei einigen Schäfchenwolken
und eher leichtem (West-?)-Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt um 8.38 Uhr
3,8 Liter.


Freitag, 24. Juni 2016
8.oo Uhr
plus 23,5 Grad celsius.
Himmel wolkenlos blau.
Leichter Wind.


Donnerstag, 23. Juni 2016
8.oo Uhr
plus 20 Grad celsius
Himmel kommplett blau
(abgesehen von kaum er-
kennbaren Resten einiger
weniger Kondensstreifen).
Kein Regen, kein Wind.


Mittwoch, 22. Juni 2016
gegen 8.oo Uhr
plus 18,2 Grad celsius
Himmel zu etwa 50% blau
- sonst lockere Schäfchenwolken.
Kein Regen, lautestes Lüftchen.
Um 8.25 Uhr unter zu 97%
wolkenlosem Himmel im
Niederschlags-Messbecher
6 kleine Tropfen.
Gegen 17.oo Uhr plus 33 Grad
celsius unter wolkenlosem Himmel
bei ganz leichtem Wind.


Dienstag, 21. Juno 2016
8.45 Uhr
'gefühlte' plus 15 Grad celsius.
Himmel grau bewölkt.
Leichter, eher nieselnder Regen,
wenig Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt um 19.oo Uhr
2 Liter.


Montag, 20. Juni 2016
7.07 Uhr
plus 11.3 Grad celsius
Himmel wolkenlos blau
(abgesehen von kaum erkennbaren
Schäfchenwölkchen am östlichen
Horizont).
Kein Regen, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt vor 8.oo Uhr
1,2 Liter.


Sonntag, 19. Juno 2016
12.15 Uhr
plus 16,3 grad celsius
Himmel unterschiedlich grau bewölkt.
Nach nassem Vormittag augenblicklich
kein Regen, 'Laues Lüftchen'.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigte gegen Mittag
9 Liter.


Samstag, 18. Juni 2016
6.45 Uhr
plus 10 Grad celsius
Himmel zu rund 90% blau,
nach (Süd-)Osten zum
Horizont hin einige
Wolken.
Kein Regen, leichter Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
0,5 Liter.


Freitag, 17. Juni 2016
8.20 Uhr
plus 10,5 Grad celsius
Himmel unterschiedlich grau bewölkt,
leichter Regen, eher starker Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
36 Liter.


Donnerstag, 16. Juni 2016
6.30 Uhr
plus 13 Grad celsius
Himmel großenteils bewölkt
- nach Westen eher grau.
Gegen Osten teils türkis-blau,
diesig.
Kein Regen, kein Wind.
Gegen 8.oo Uhr im Niederschlagss-
-Messbecher
2 Liter.
Gegen 9.30 Uhr immer sonniger.



Mittwoch, 15. Juni 2016
8.45 Uhr
plus 15 Grad celsius
Himmel großenteils bewölkt,
nach Westen eher locker,
nach Osten diesig, aber
durchsonnt. Sonne immer
sichtbarer.
Kein Regen, 'laues Lüftchen'.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt
1,2 Liter.
Ggegen 13.oo Uhr Himmel
fön-blau;Mittagessen im freien.
Abends (gegen 18.oo Uhr?) kurzer
Regenschauer.


Dienstag, 14. Juni 2016
8.35 Uhr
plus 14,5 Grad celsius
Himmel teils grau, teils
locker bewölkt - mehrere
kleine blaue Flächen.
Kein Regen, leichter Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt 14 Liter.

Montag, 13. Juni 2016
gegen 11.oo Uhr.
Kein Regen
2 Liter Niederschlags-Mess-
becher-Marke.
Abends kurzzeitig Gewitterregen.
Nachts eher Landregen.

Sonntag, 12. Juni 2016
gegen 7.47 Uhr
plus 14,75 Grad celsius
Himmel ehr gleichmäßig grau bewölkt,
leichter Nieselregen
leichter Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt gegen 10.oo Uhr
4 Liter.

Samstag, 11. Juni 2016
7.30 Uhr
plus 14,5 Grad celsius
Himmel grau bewölkt.
Leichter, eher nieselnder
Regen.
'Laue(st)es Lüftchen'.
Um 12 Uhr zeigt der Niederschlags-
messbecher
2 Liter.
Abends (19.30 Uhr) sitzen einige
unter lockerer Bewölkung draußen.


Freitag, 10. Juno 2016
9.oo Uhr
plus 16,5 Grad celsius
Himmel zu 'gefühlten'
95% wolkenlos-blau.
Kein Regen,
leichter Wind.
Um 10.oo Uhr zeigt der
Niederschlags-Messbecher
2 Liter.




Donnerstag, 9. Juni 2016
11.oo Uhr
plus 15 Grad celsius.
Himmel grau bewölkt.
(Leichter) Regen.
Kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt um 11.30 Uhr
11 Liter.


Mittwoch, 8. Juno 2016
gegen 8.oo Uhr
plus 16 Grad
Himmel unterschiedlich
grau bewölkt.
Kein Regen, kein Wind.
Nach teils regnerischer Nacht
Pfützen und tropfende
Dachrinnen.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt 10,5 Liter.
Um 8.03 Uhr beginnt es
leicht zu regnen.


Dienstag, 7. Juno 2016
7.40 Uhr
plus 14,75 Grad.
Himmel komplett blau.
Kein Regen, kein Wind.


Montag, 6. Juno 2016
gegen 7.40 Uhr
plus 12 Grad celsius
Himmel zu 'gefühlten' 85% blau,
sonst einige Wolken
- zwischen 'Schleierwolken' und
Hochnebel.
Kein Regen, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher so viel
Wasser, dass das Nass über der
Hochs-Messmarke von 35 Litern liegt,
also wohl gut
37 Liter
(vor allem vom Sonntag zuvor).

Sonntag, 5. Juno 2016
6.oo Uhr
plus 14,5 Grad celsius.
Himmel unterschiedlich stark bewöllkt
- an einigen Stellen blau-türkis gefärbt.
Kein Regen, 'laues Lüftchen'.
Um die Mittagszeit Regen
- der sich im Niederschlags-Messbecher
mit 12 Liter ablesen lässt. Danach
wieder sonnig.
Gegen 19.30 Uhr rund 15-20 Minuten
Gewitter-Regen. Seine Wasservolumen
lässt sich am Niederschlags-Messbecher
mit über 35 Liter ablesen.
Das heißt:
Zusätzlich zu den 12 Litern vom Mittag
brachte das Abendgewitter 23 Liter.


Samstag, 4. Juno 2016
7.50 Uhr
Himmel größtenteils grau bewölkt
- an einer ganz kleinen Stelle
türkis-blau.
Kein Regen - nach kleinem
Guss nach 7.oo Uhr.
Kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
um 7.55 Uhr
19 Liter.
Ab 8.oo Uhr zeigt sich immer mehr
Sonnenlicht, ab 8.30 Uhr auch die
Sonne selbst (zwischen Wolken).


Freitag, 3. Juno 2016
7.30 Uhr
plus 15,5 Grad celisus
Himmel unterschiedlich stark
bewölkt - bei durchscheinender
Sonne.
Ganz leichter Nieselregen.
Kein Wind.
Um 8.30 Uhr plus 17 Grad,
bewölkter Himmel, kein Regen
und
0,3 Liter-Marke
im Niederschlags-Messbecher.


Donnerstag, 2. Juno 2016
Himmel unterschiedlich stark bewölkt.
Kein Regen.
Im Niederschlags-Messbecher
vormittags 6,5 Liter.


Mittwoch, 1. Juni 2016
5.45 Uhr
plsu 12,5 Grad celsius
Himmel grau bewölkt
leichter nieseliger Regen,
kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
nach stark beregneter Nach
28,5 Liter.


Dienstag, 31. Mai 2016
7.40 Uhr
plus 13,3 Grad celskus
Himmel grau bewölkt
- nach sonnigem Morgen
um 5.15 Uhr.
Kein Regen, kein Wind.


Montag, 30. Mai 2016
5.55 Uhr
plus 13 Grad celsius
Himmel grau bewölkt
leichter Regen, leichter Westwind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt (mindestens)
45 Liter
(wobei die Höchst-Messmarke dort bei 35 Liter liegt).


Sonntag, 29. Mai 2016
8.35 Uhr
plus 22 Grad celsius.
Himmel zu etwa 80% locker
bewölkt - nach Nord(ost)en
teils Schäfchenwolken.
Blau zeigt sich das Himmelszelt
auf etwa einem Zehntel seiner
Fläche.
Kein Regen, leichter Wind.
Gegen 10.oo Uhr im Niederschlags-
-Messbecher kein Tropfen.
Gegen 17.oo Gewitter mit
Hagel und 28 Liter Regen
(nach danach nicht geleertem
Niederschlags-Messbecher).


Samstag, 28. Mai 2016
17.30 Uhr
plus 27,5 Grad celius
Himmel zu 'gefühlt' drei Viertel
der Fläche blau - sonst locker
bewölkt.
'Laues Lüftchen'.
Kein Regen.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigte gegen 10.oo Uhr
1 Liter.

Freitag, 27. Mai 2016
7.50 Uhr.
plus 16,5 Grad celsius
Himmel locker bewölkt,
nach Westen teils eher
(türkis-)blau.
Ab 8.05 Uhr zeigt sich
die Sonne komplett.
Kein Regen,
leichter (West-)Wind.
Der Niederschlags-Messbecher:
trocken.


Donnerstag, 26. Mai 2016
Fronleichnam
6.20 Uhr
plus 11,5 Grad celsius
Himmel - abgesehen von wenigen
Schleierwölkchen am östlichen und
westlichen Horizont - blau.
Kein Regen, kein Wind.


Mittwoch, 25. Mai 2016
7.50 Uhr
plus 11 Grad celsius
Himmel locker bewölkt - immer mehr
blaue Flächen.
Kein Regen, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
2 Liter.


Dienstag, 24. Mai 2016
7.30 Uhr
plus 8,5 Grad celsius
Himmel ziemlich gleichmäßig
grau bewölkt.
Leichter Regen, leichter Westwind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
31,5 Liter.


Montag, 23. Mai 2016
7.45 Uhr
plus 11,5 Grad celsius.
Himmel grau bewölkt.
Leichter Nieselregen,
leichter Westwind.
Um 8.08 Uhr lassen sich
dem Niederschlags-Messbecher
4 Tropfen
entlocken.
Ab etwa 8.10 Uhr eher Land- als
Nieselregen und mehr Wind.


Sonntag, 22. Mai 2016
9.20 Uhr
plus 23,5 Grad celsius
Himmel wolkenlos.
Kein Regen, 'laues Lüftchen',
Im Niederschlags-Messbecher
trocken.
Um etwa 15.00 Uhr erreicht
das Thermometer plus 30 Grad
celsius.



Samstag, 21. Mai 2016
10.15 Uhr
plus 21 Grad celsius
Himmel blau - teils leicht diesig.
Kein Regen, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
enthält kein Wasser.


Freitag, 20. Mai 2016
7.oo Uhr
Plus 11 Grad celisus
Himmel zu einem 'gefühlten'
Drittel (diesig) blau, sonst
mit schleier-ähnlichen Wolken
oder lockerer Bewölkung.
Kein Regen, kein Wind.
Wasserbefüllte Marke am
Niederschlags-Messbecher:
9 Liter.


Donnerstag, 19. Mai 2916
gegen 6.50 Uhr
plus 10,5 Grad celsius
Himmel (hell)grau bewölkt.
Leichter Regen.
Kein Schneefall, aber
leichter Westwind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
5 Liter.



Mittwoch, 18. Mai 2016
gegen 6,23 Uhr
plus 6,25 Grad celsius
Himmel sehr 'locker' bewölkt.
Kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
Der leer wirkende Niederschlags-
-Messbecher enthält
7 kleine Tropfen.
Die 'große alten Esche'
zwischen Haus Rotis 5 - 2 und
der Hofser Ach zeigt in ihrer
Krone erste kleine Blatt-Triebe.




Dienstag, 17. Mai 2016
gegen 8.30 Uhr
plus 8,3 Grad celsius
Himmel locker bewölkt
- von Osten durchsonnt.
Kein Regen, kein Schneefall,
aber Westwind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
5 Liter.



(Pfingst-)Sonntag, 15. Mai 2016
9.21 Uhr
plus 7,5 Grad
Himmel locker bewölkt
- einige Sonnenstrahlen.
Kein Regen, kaum (Westwnd), kein Schneefall.
Gegen 12.00 Uhr zeigt der Niederschlags-
-Messbecher
15 Liter.


(Pfingst.)Samstag, 14. Mai 2016
gegen 10.30 Uhr
Himmel bewölkt
wenige Regentropfen, kein Schneefall,
schwacher (West-?)Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt gegen 13.30 Uhr
15 Liter.
Gegen 13.30 Uhr eher sonnig.
Gegen 15.oo Uhr stärkerer Regen.


Freitag, 13. Mai 2016
gegen 7.50 Uhr
plus 9,5 Grad celsius
Himmel durchgehend grau bewölkt
dünne Regentropfen, dicht fallend,
leichter Westwind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt mindestens
38 Liter.



Donnertag, 12. Mai 2016
5.55 Uhr
plus 13,5 Grad celsius
Himmel gleichmäßig grau bewölkt.
Kein Regen, kein Schneefall,
etwas stärkerer Wind.
Trockener Niederschlags-Messbecher.


Mittwoch, 11. Mai 2016
9.12 Uhr
plus 17 Grad celsius.
Himmel locker bewölkt,
vom Sonnenlicht hell durchschienen.
Kein Regen, kein Schneefall, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher ist
trocken.

Dienstag, 10. Mai 2016
gegen 8.45 Uhr
plus 14,8 Grad celsius.
Himmel größtenteils hellgrau bewölkt,
teils leicht durchscheinende Sonne.
Nach einigen Tröpfchen kein Regen,
kein Schneefall, aber leichter Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.


Montag, 9. Mai 2016
gegen 7.45 Uhr
plus 9,5 Grad celsius.
Himmel zu 'gefühlten' 95% blau
- einige Schlierenwolken.
Kein Regen, kein Schneefall, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt 0,5 Liter.


Sonntag, 8. Mai 2016
Tag der Befreiung
gegen 7.17 Uhr
plus 6.5 Grad celisus
Himmel wolkenlos
- also kein Regen, kein
Schneefall, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
ist trocken.







Februarmorgen-Himmel 2014 über der Rotismühle


Biber's Bisse?
Ganz besondere Holzarbeiter zeigten am Sonntagmorgen, 16. Februar 2014, Spuren ihres Wirkens am Ufer der Ach zwischen Hofs und Rotis.


Biber Besuch 2


Strom vom Dach (Solarmodule) und aus dem Kleinwasserkraftwerk (von hier aus betrachtet im Erdreich links vom Gebäude mit Solarzellen)). Gewonnen aus natürlichen Kräften. 'Klimaneutral' und günstig.
Strom und Wärme stammen in der Rotismühle aus erneuerbaren Energiequellen.
Seit 2012 entsteht im Ort Rotis (zu dem das Mühlanwesen gehört) rund doppelt so viel Elektrizität aus erneuerbaren Energien (vor allem. Tageslicht), wie das Dorf selbst verbraucht.


20. März 2012:
Frühlingsanfang in Rotis
Ab Heute darf sich Rotis mit Fug und Recht
"Energiedorf" nennen.
Denn ein neues Sonnenstrom-Kraftwerk
auf dem Dach von Martin Brack/Rotis
liefert mit über 200.000 Kilowattstunden
Elektrizität pro Jahr über zwei mal mehr Strom,
als Rotis insgesamt verbraucht.
.


13. Mai 2012
Heute wäre Otl Aicher
(13. Mai 1922- bis 1. September 1991)
90 Jahre alt geworden.


Da fragen sich manche: "Was wurde aus
Rotis?"







Areal Rotismühle von Osten (Bayern)
aus gesehen. Vorne: die "Hofser Ach".


Das Areal Rotismühle
befindet sich in Rotis,
einem sechs Anwesen umfassenden
Weiler, der zur
Ortschaft Hofs
in der "Großen Kreisstadt Leutkirch"
im Landkreis Ravensburg
im Bundesland Baden-Württemberg
in Deutschland
in Europa
auf der Erde
im Planetensystem der Sonne
gehört.


Verkehrslage:

Kreisstaße Leutkirch-Legau.
(Legau, Kreis Unterallgäu, Freistaat Bayern)



Nächste Orte:

Lausers, Legau, Witzenberg
Dilpersried, Hofs, Ausnang, Ottmannshofen



Nächste Städte:

Leutkirch, Memmingen, Kempten,
Wangen, Ravensburg, Lindau



Nächste Bahnhöfe:

Aichstetten, Leutkirch, Memmingen





Das Areal Rotismühle liegt 35-40
Autominuten vom
„Allgäu Airport“
Memmingen
entfernt


Nächste Autobahnausfahrt:

A 96 (Lindau-München) Aitrach/Legau
15-20 PKW-Fahrminuten von Rotis entfernt


Nächstes Autobhankreuz:

Memmingen Nord (A 7/A 96)



Nächste ‚Gotteshäuser’:

Legau (römisch katholisch)
Legau (muslimisch/privat)
Hofs (römisch katholisch)
Leutkirch: evangelisch
Kempten: alt-katholisch


Nächste Gaststätten

Legau
Ausnang
Leutkirch


Die Rotismühle vermutlich in den 1930er Jahren.
Blick von Nordosten aus. Also fast gleich wie die Ansicht von der heutigen Kreisstraße Legau/Leutkirch aus.
Die beiden Gebäude links (Sägewerk hauptsächlich in Holz, rechts daneben - etwas tiefer - Wasser-Kraft-Haus) befinden sich auf Grundstücken, die bis heute Platz einer geschichtlich verstandenen "Mühle" sind: "gewerbliche Anlagen (...) mit Wind- und Wasserkraft betrieben".
Dort wirkt nach wie vor Wasserkraft - heute zur Stromgewinnung.
Sie stehen über und neben dem Mühlkanal.
Anstelle des linken Holzgebäudes (Sägewerk) ließ Otl Aicher 1971 "die Halle" errichten: 20 Meter lang und 10 Meter breit. In gleichem Längen- und Breitenmaß wie das Sägewerk. Heute (2012) mit Hausnummer 5/2. 2004 teils innen zu Wohn- und Arbeitsräumen mit und im Auftrag von Christine Abele-Aicher und Julian Aicher ausgebaut. Aus der Gegen-Blickrichtung (von Süd/Südwest) zeigt sich das Haus so wie oben am Anfang dieser Internetpräsenz von gewässer-oberhalb (mit Solarzellen auf dem Süddach) dargestellt.

Auf dem alten Bild hier rechts: das einstige Wirtschaftsgebäude mit Ställen und Scheune (so bis 1970 genutzt) - in dessen (linken) Südteiil heute (2012):
Manuel Aichers mietbare Seminarräume mit Einliegerwohnung.
www.rotis.de
(Im rechten Teil des gleichen Gebäudes ließen Inge Aicher-Scholl und Otl Aicher 1970 den ehemaligen Kuhstall mit beschaulich-'böhmischem' Gewölbe zur Kantine und zum Veranstaltungssaal "Rotisserie" umbauen.


Luftbild_Rotis1970_01

Rotismühle um 1970
Gesehen aus Süd-Südwest


Erstbesuchende zeigen sich meist beeindruckt
von der abgelegen-ruhig wirkenden Lage
des Dörfchens Rotis.



Alle sechs Anwesen des Dörfchens Rotis
verfügten bis 1970 über landwirtschaftliche
Nutzung im Betrieb der Hofeigner.
2010 betreibt keine Bauernfamilie
in Rotis mehr Landwirtschaft am eigenen Hof.


In Rotis lebten (Stand: 13. April 2011)
35 Personen.
Darin sind Leute, die Rotis als Zweitwohnsitz
gewählt haben, mitgezählt.
(So die Angaben der Stadtvervaltung Leutkich.)
In Rotis leben (Mitteilung der Stadt Leutkirch
vom 2. Februar 2012)
34 Leute.



'

Das Areal Rotismühle selbst besteht aus sieben
Gebäuden – davon drei ursprünglich vor 1970
errichtet.
Vier Häuser entstanden seit 1971 nach
Plänen Otl Aichers (1922-1991). Keiner dieser
Bauten sieht heute (2013) aber noch genau
so aus wie während Otl Aichers Lebzeiten.
Auch bedingt durch andere Nutzungen.

Einige Eigentümer wünschen keine Nennung
auf dieser Internetpräsenz.
(Sie lebten vor 2005 nicht 'fetwohnsitzlich' in
Rotis - sind also neu Zugezogene aus Städten.)
Deshalb hier nur die Erwähnung
von Bauten im Eigentum des Herausgebers
dieser Internetseite und dem Teil eines weiteren
Gebäudes:


1
Wasserkraftanlage
entstanden aus seit 1414 erwähnter
Energiegewinnung, rund 4,50 Meter
Fallhöhe, Dämme, Kanäle und Wehre
über rund 150 Meter Länge
2 Turbinen (Francis/Ossberger) seit
1924/1950
(die vier Wasserräder ersetzten).
Mehrere Sanierungen - darunter
1994, 2003 und seit 2010.
2 "Rechen".
Krafthaus selbst: Flachdach
Steinwand nord(ost) durch
Glaswand 1981/82 ersetzt und
dabei verzinkter Innensteg
eingebaut.
Aktuelle Sanierung (intensiver
seit Sommer 2011 in der 'Freizeit'
durch und mit Triebwerksinhaber
Julian Aicher samt weiteren
Wasserkraftfreunden).



2
"Halle"
Rotis 5/2
(vormals Rotis 17)
steht an Wasserkaftanlage direkt
östlich des Triebwerkskanals
(anstelle Sägewerk 1970/71
gebaut)
20 Meter lang, 10 Meter breit
5 Shed-Dach-Segmente
ab 1971 Werkstatt und (Öl)-Heizzentrale
im Erdgeschoss (diese Räume
seit 2005 als Werkstatt, Lager und
seit 2010 teils als Garage genutzt);
Obergeschoss: ab 1971 scheunenartig
leer, hoher Gesamtraum
mit Holz-Klappen stockwerkshoch nach
Süden- und Norden öffenbar
(Norman Forster: "temple of rotis").
2004/2005 drei Segmente zu Wohn- und
Arbeitsräumen mit und im Auftrag von
Christine Abele-Aicher und Julian Aicher
ausgebaut. Geplant als "Niedrigenergiehaus"
(mit Heizbedarf 2 Liter Öl/Quadratmetr/Jahr)
gedämmt mit Steinwolle und
Hanf (männlich/nicht berauschend)
ab 2004 mit Sonne und Stückholzofen beheizt
(Warm-Brauchwasser: Strom).
Auf dem Dach: Seit 2005 Photovoltaikanlage mit
bis zu 17 kWp (bis zu 17.000 Kilowattstunden
Elektrizität pro Jahr).
Zum Haus gehören 3 Kater (siehe Bild
unten)


3
Ehemaliges Wirtschaftsgebäude
Südteil
erbaut wohl um 1901
2007 im Auftrag von Eigentümer
Manuel Aicher zu Seminarräumen
mit Einliegerwohnung
(10 Übernachtungsplätze)
umgebaut.
Genaueres dazu unter
www.rotis.de








Anfang 2011 leben im Anwesen Rotismühle
sechs Leute ständig, zwei weitere gelegentlich
(Wochenende/Ferien), einer ab und zu (Ferien/
Schulungen).
2014 sind im Anwesen Rotismühle 8 Personen
'gemeldet'.


Das Anwesen Rotismühle ist rund 3 Hektar groß



Das Areal Rotismühle befindet sich in Rotis,
einem sechs Anwesen umfassenden Weiler, der zur
Ortschaft Hofs in der Gemeinde „Große Kreisstadt
Leutkirch“ im Landkreis Ravensburg, Bundesland
Baden-Württemberg in Deutschland, Kontinent
Europa auf dem Planeten Erde, Planetensystem
Sonne gehört.

652 Meter Seehöhe

Nord 47 Grad 51’ 29’
Ost 10 Grad 06’ 19’


Von Bayern nach Rotis ausgewandert:
Kater Rémy ( Rüdiger Jürgen Schnuff) von
und zu Rotis ...

Das Gebäude hinter ihm (Solarmodule auf dem Dach): 20 Meter langer und 10 Meter breiter, ursprünglich scheunen-ähnlicher Bau von 1971 (anstelle eines Sägewerks) nach Plänen von Otl Aicher. Zu Otl Aichers Lebzeiten "die Halle" genannt - von Sir Norman Forster als "temple of rotis" bezeichnet.
2004/2005 im Auftrag und mit Christine Abele-Aicher und Julian Aicher zu zwei Dritteln unter Baubegleitung von Maurermeister und Architekt Manfred Ertle zu Wohn- und Arbeitsräumen (Niedrigenergiestandard) ausgebaut und aufgewertet. Christine Abele-Aicher leistete dabei fast täglich Baustellenbetreuung, Julian Aicher während seiner 'Freizeit' am Wochenende.


Herzlich willkommen



Christine Abele-Aicher und Julian Aicher
begrüßen gerne Gäste - nach Anmeldung
unter

(0 75 61) 7 05 77

julian.aicher@rio-s.eu


www.rio-s.de






Die Rotismühle im Internet



www.rotismuehle-aktuell.de
www.rotis.de
www.rio-s.de
www.kreis-ravensburg-regenerativ.de
www.regenerativ-region-illerwinkel.de







Julian Aicher im Winter/Frühjahr 2010 bei
einer Wartung seiner Wasserturbine in Rotis.
Zwischen 21. April und 15. September 2015
flossen vom damit angetrieben
Generator direkt nebenan
5.961 Kilowattstunden Elektrizität ins
'allgemeine' Stromnetz.


Ernst Ulrich von Weizsäcker empfiehlt Aicher
als Vortragsredner zum Thema Wasserkraft.



Nach wie vor bietet Julian Aicher auch
"Regenerativ-Radel-Routen" durch die
"Regenerativ-Region-Illerwinkel"

www.regenerativ-region-illerwinkel.de

So zum Beispiel am 25. Juli 2015.


Nachdem er in Aitrach, Augsburg, Aulendorf,
Bad Saulgau, Bad Waldse, Bregenz, Buchen-
berg-Kreuztal, Friedrichshafen, Isny, Isny-
-Eisenbach, Kempten, Leutkirch, Leipzig
Lindau, Marburg, Missen, München,
Murrhardt, Pfullingen, Ravensburg, Reutlingen,
Riedlingen, Rottenburg, im Schurwald, in
Straubing und Ulm Vorträge vor allem über
Erneuerbare Energie gehalten hat, spicht
Julian Aicher darüber auch gerne bei I h n e n .


Kontakt:

julian.aicher@rio-s.eu

0 75 61 7 05 77


Mehr zu Julian Aicher auch unter
www.rio-s.de

















Suche | Login | powered by editus® 4.1.2 | letzte Änderungen: 24.9.2016

Veranstaltungen mit Bezug zu Rotis:

1. September 2016:
25ster Todestag von Otl Aicher
(13. Mai 1922 - 1. September 1991).
Seine Bauten prägen die Rotismühle
bis heute mit.
Siehe auch Ausstellungen in Berlin
und Köln - 12 Zeilen weiter unten.

"Gezapft und verleimt
Otl Aicher
Linien und Zeichen"
Ausstellung vom 27. August bis 1. Oktober 2016
bei
Martin Bohns
formformsuche
Flitzegraben 22
50676 Köln
www.formformsuche.de

Ab 1. September in YouTube zu sehen:
Vortrag Professor Dr. René Spitz am
8. Mai 2016 in der "Rotisserie" Rotis
zum Thema:
"Otl Aicher
1922-1991
25 Jahre nach dem Tod des Gestalters
- was bleibt?"
Einfach in YouTube René Spitz Otl Aicher
Vortrag Rotis
eingeben.
Tilo Grätz und Julian Aicher erstellten
das Filmdokument.

Ab 31. August 2016 ist der
von der Rotismühle (Julian Aicher)
aus mit hergestellte Film
"RaD Regenerativ am Donauufer"
in YouTube zu sehen.

Freitag, 26. August 2016:
Manuel Aicher und Susanne Bacher
heiraten in Rotis bei einer berührenden
afrikanischen Trauung nahe des
Marienbildstöckchens beim Ufer
der Hofser Ach.
Standesamt Leutkirch:
Samstag, 27. August 2016, 11.oo Uhr.




Sonntag, 8. Mai 2016
10.30 Uhr
Vortrag
Professor Dr. René Spitz
"Rotisserie" Leutkirch-Rotismühle
zum Thema
"Otl Aicher
1922-1991
25 Jahr nach dem Tod des Gestalters
- was bleibt?"
Eintritt frei.
Sitzplatz-Reservierung ab 8. Mai 2016,
7,45 Uhr nicht mehr möglich - aber
es gibt mehr Sitzbank-Plätze als die
bisher gut 50 Anmeldungen für
solche Plätze.
Wer per Fahrrad oder zu Fuß kommt,
findet übrigens leichter einen Parkplatz.



Freitag, 29. April 2016
16.oo Uhr
Öffentliches Kurz-Seminar
im
Farny-Hotel
Kisslegg-Dürren (Kreis Ravensburg)
östlich von Wangen A 96
bei freiem Eintritt
zum Thema
"100 bis 20
100% bis 2020?
Kann der Altkreis Wangen seinen
Strombedarf bis 2020 komplett aus
heimisch-erneuerbaren Energiequellen
decken?"
Kurzvorträge regional-erfahrener
Experten aus der Praxis.
Eine Veranstaltung 30 Jahre nach der
Reaktorkatastrophe von Tschernobyl
(26. April 1986) geboten vom
Kreisverband Ravensburg der
ödp ökologisch demokratische partei.
Organisation und Moderation:
ödp-Kreisrat Julian Aicher
(Büro rio's www.rio-s.de)
Leutkirch-Rotismühle.


Sonntag, 24. April 2016
Heute feiert die von Inge Aicher-Scholl
(11. August 1917 - 4. September 1998)
www.ingeaicherscholl.de
mit gegründete und bis 1974 geleitete
vh ulm Ulmer Volkshochschule
ihren 70sten Geburtstag.
Schönes Fest dazu ab 23. April 2016.
Am 16. April 2016 Eröffnung der Ausstellung
von Nachdrucken von Plakaten, die Otl Aicher
(13. Mai 1922 - 1. September 1991)
in den 1940er/1950er/1960er Jahren für
die vh ulm entworfen hatte in
"Alberts Cafe" in der vh ulm im EinsteinHaus,
Kornhausplatz.
Einige Dutzend Originale solcher Plakate hatten
Christine Abele-Aicher und Julian Aicher seit
2012 der vh gespendet.





Sonntag, 8. Mai 2016
10.30 Uhr
(Saalöffnung: 10.oo Uhr)

"Rotisserie"
Leutkirch-Rotismühle

Vortrag
Professor Dr. René Spitz:

Otl Aicher
1922-1991
25 Jahre nach dem Tod des Gestalters - was bleibt?


Eintritt frei
(Austritt auch).

Sitzplatz-Reservierung bei
julian.aicher@rio-s.eu
0 75 61 7 05 77
möglich.



Da bis 1. Mail 2016 bereits 26 Sitzplätze
reserviert waren, empfiehlt sich solche
Reservierung rasch
- idealerweise v o r 5. Mai.





René Spitz lehrt als Professor
Designtherorie und Internationales Design
an der Rheinischen Fachhochschule Köln
Für den WDR berichtet er seit 20 Jahren
über das aktuelle Designgeschehen
(mehr als 350 Sendungen).
Er war Vorsitzender des Fachbeirats
des Internationalen Forums für Gestaltung
(IFG) Ulm.
Zwischen 1988 und 1991 auf Empfehlung
Otl Aichers für die Firma durst (Brixen)
gearbeitet.

Eine Veranstaltung des Vereins
otl aicher rotis eV
organisiert und moderiert von Julian Aicher.

Herzliche Einladung.




Arbeiten des "büro aicher" aus seiner Zeit v o r Rotis:
"Das Designwunder von 1972" hängen bis
17. Januar 2016 in Form von 21 Original-
-Plakaten aus Otl Aichers Büro für die
Olympischen Sommerspiele München
1972 im "Wälderhaus" Hamburg-Wilhelmsburg.
Adresse: Am Inselpark 19 21109 Hamburg
(ehemals Containerbahnhof)
Telefon: 040 302 156

Am 1. September 2016 jährt sich
Otl Aichers Todestag
(13. Mai 1922 - 1. September 1991)
zum 25. mal.




29. September 2015
bis
17. Januar 2016
Wälderhaus
Hamburg
(Am Inselpark 19
ehemals Containerbahnhof)
Ausstellung
Erinnerungen
Olympia-Plakate München 1972



Sonntag, 13. September 2015
11.oo bis 17.oo Uhr
Tag des offenen Denkmals
Bereich Wasserkraftanlage Rotismühle
Führungen um 11.oo und um 14.oo Uhr
Eintritt frei.
Es kamen zu den beiden Führungen insgesamt
rund 40 Leute - teils bis aus Stuttgart.
Einige zeigten sich so angeregt, dass
sie Julian Aicher noch am gleichen
Spätnachmittag/Abend in die
"Obere Mühle" Leutkirch-Ausnang
zum Essen eiinluden.
Vier kauften sich Christine Abele-Aichers
das Buch "Die sanfte Gewalt. Erinnerungen
an Inge Aicher-Scholl".


Freitag, 8. Mai 2015
19.oo Uhr
Restaurant Cafe Bock
Leutkirch (neben dem Rathaus)
Eröffnung Ausstellung
"Kohleförderung"
mit Zeichnungen des
Hofser Achtals.
Siehe auf dieser Internetseite:
Hofser Achtal.


Samstag, 25. April 2015
14.oo Uhr
Rotis 5 - 2
(Gebäude mit bis zum Erdreich ragenden
schwarzen Außenkamin):

Führung durch die Baustelle
Wasserkraftanlage Rotismühle
zum
"Tag der Erneuerbaren Energien"

Eintritt frei (Austritt eher auch)

Nach Möglichkeit bitte Anmeldung bis
13.oo Uhr an

julian.aicher@rio-s.eu

0 75 61 7 05 77






Donnerstag, 23. April 2015
19.30 Uhr
Geschwister-Scholl-Schule Leutkirch

Autorinnenlesung
von
Christine Abele-Aicher
aus ihrem Buch
"Die sanfte Gewalt.
Erinnerungen an Inge Aicher-Scholl"

Abendkasse: 5 Euro.

Veranstalterinnen:
Volkshochschule Leutkirch
und
Geschwister-Scholl-Schule Leutkirch














Eine schlichte Steintafel aus den 1930er Jahren an einem der Häuser der Rotismühle verrät es: Die "Rotismühle" fand sich in Urkunden erstmals 1414. In Zusammenhang mit einem Leutkircher Bürger. Als Burgmühle der Feste Rotis.
Albrecht Roth hat sich damit jahrelang befasst.

Begrüßung und Moderation:
Julian Aicher

Termin 2
zu
600 Jahre Rotismühle.





Kambodscha im Allgäu?

Die "tagesschau in 100 Sekunden"
- an zu sehen in 76 Minuten.
Derart verzerrt zeigte sich Internet in Gebäuden
des Hofser Achtals (also auch in Rotiis) bis 2014.
Im Haus Rotis 5 - 2 brach zudem etwa alle
zehn Tage die eMail-Verbindung ab.
So die "Qualität" der Verbindung seitens der
"Deutschen Telekom".
Mit ihr hatte die "Große Kreisstad Leutkirch"
einige Jahre verhandelt. Erfolglos. Dann wandte sich
die Gemeindeverwaltung an den vertrauenswürdigeren
privaten Anbieter "smart dsl" (Wiggensbach(Oberallgäu), ließ
im Sommer 2013 ein Leer-Rohr durchs Hofser Achtal
legen und ermöglichte so, dass ab 19. März
2014 die "tagesschau in 100 Sekunden" tatsächlich
in 100 Sekunden in Rotis 5 - 2 zu sehen war.

Julian Aicher hatte am 12. Juno 2012 an Bundeskanzlerin
Angela Merkel geschrieben. Seine Bitte: Die
Regierungschefin möge doch bitte dafür sorgen,
dass im 'ländlichen Raum' in Deutschland ähnlich
'schnelles Internet' bereit stehe, wie in Kambodscha.
Dort hatte nämlich eine Freundin von Christine Abele-Aicher
und Julian Aicher als "Entwicklungshelferin" gearbeitet.
Mit TDSL-vergleichbar schnellem Internetanschluss
in ihrem Dorf. Wie viel Zeit benötigten die Fachleute
in dem "Entwicklungsland", das entsprechend schnelle
Netz im Dorf bereit zu stellen? "Einen halben Tag haben
sie schon gebraucht."

In der Rotismühle dürften ähnliche Anschlussfristen
etwa 5 Jahre gedauert haben.
Und leider nicht nur dort.
Allein Julian Aicher hat diese Mangel-Lieferung der
Deutschen Telekom inzwischen rund 10.00 Euro
gekostet.

Bisher (März 2015) weigert sich das teils bundeseigene
"Unternehmen" diesen Schaden zu begleichen.




Dezember 2012 erschienen:
das Buch
"otl aicher, gestalter"

Die Konstanzer Kunstgeschichtlerin
Eva Moser
hat es geschrieben und Mitte Dezember 2011
veröffentlicht - das Buch:
"otl aicher. gestalter"

Also 456 Seiten geballte Information
- einschließlich 374 Abbildungen

Graphisch gestaltete das Buch Berthold Weidner,
der jahrelang bei Otl Aicher in Rotis gearbeitet
hatte.

Verlag Hatje Cantz
Ostfildern

ISBN 978-3-7757-3201-7




Archiv