Home // Wetterdaten

Wetter

Montag, 20. April 2015
gegen 8.oo Uhr
plus 0,1 Grad celsius
Himmel zu etwa einem Fünftel blau,
sonst teils mit Schleierwolken
wolkig blau.
Kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.
Gegen 7.oo Uhr zeigte sich auf
Wiesen teils noch Raureif.



Sonntag, 19. April 2015
gegen 11.11 Uhr
plus 10,5 Grad celsius
Himmel blau.
Kein Regen, kein Schneefall.
Westwind.



Samstag, 18. April 2015
gegen 9.oo Uhr
Plus 6 Grad celsius
Himmel zu rund zwei Dritteln blau
- nach Westen diesig-grau-türkis.
Kein Regen, kein Schneefall, kein Wind.
Um 10.oo Uhr zeigt der Niederschlags-
messbecher 17,5 Liter.
Um 10.oo Uhr plus 8 Grad, leichter
Westwind, mehr Wolken als um 9.oo Uhr.



Freitag, 17. April 2015
gegen 8.oo Uhr
plus 10 Grad celsius.
Himmel unterschiedlich grau
bewölkt,
leichter Landregen.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
1 Liter
an.




Donnerstag, 16. April 2015
meist sonniges Wetter,
abends etwas diesig-bewölkt.
Schmackhaftes Salatessen auf
Christine Abele-Aichers
neuer Veranda, die auch abends
noch mit je einer Flasche Bier
'begossen' wird.


Mittwoch, 15. April 2015
gegen 8.50 Uhr
plus 5,5 Grad celsius.
Himmel wolkenlos - abgesehen
von Kondensstreifen.
Kein Regen, kein Schneefall, kein Wind.
Um 9.57 Uhr im Niederchlags-Messbecher
kein Tropfen.



Dienstag, 14. April 2015
8.50 Uhr
plu 9 Grad celsius
Himmel wolkenlos blau
- abgesehen von Kondensstreifen.
Kein Regen, kein Schneefall,
'laue(ste)s Lüftchen'.
Der Niederschlags-Messbecher
enthält keinen Tropfen.



Montag, 13. April 2015
gegen 8.15 Uhr
plus 6,25 Grad celsius
Himmel zu wohl fast 80% blau
- sonst lockere Schäfchenwolken,
die von West nach Ost ziehen.
Kein Regen ein Schneefall,
leichter Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.


Sonntag, 12. April 2015
gegen 7.17 Uhr
plus 5.25 Grad celsius
Himmel locker bewäölt
- etwa ein Fünfte des Firmaments
zeigt sich aus kleinen blauen
Flächen.
Kein Regen, kein Schneefall, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher Wasser
bei einer Messmarke von 0,25 Liter
erkennbar.


Samstag, 11. April 2015
gegen 8.08 Uhr
plus 8,25 Grad celius
Himmel größtenteils unterschiedlich
grau bewökt.
Kein Regen, kein Schneefall,
leichter (West-)Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
enthält kein Tropfen.
Nach 8.30 Uhr wieder
mehr blauer Himmel, Sonne
erkennbar.




Freitag, 10. April 2015
7.25 Uhr
plus 0,5 Grad celisus
Himmel teils blau, teils etwas
schlierig-wolkig.
Kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
Auf Wiesen Richtung Bayern
(rechts Bachufer) zeigte sich vor
7.oo Uhr teils noch leichter
Raureif.
Um 7.30 Uhr im Niederschlags-
-Messbecher kein Tropfen.


Donnerstag, 9. April 2015
gegen 11.30 Uhr
wolkenlos blauer Himmel,
kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
Gegen 14.oo Uhr leichter Wind
unter wolkenlosem Himmel bei
plus 14 Grad celsius.
Im Niederschlags-Messbecher zu
dieser Zeit kein Tropfen.


Mittwoch, 8. April 2015
gegen 7.50 Uhr
0 Grad celsius
Himel blau - teils etwas schlierig.
Kein Regen, kein Schneefall en Wind.
Auf Wiesen ganz leichter Raureif.
Aus dem Niederschlags-Messbecher
fällt kein Tröpfchen.





Dienstag, 7. April 2015
8.18 Uhr
0 Grad celsius
Himmel wolkenlos,
also kein Regen, kein Schneefall.
Windstille. Raureif.
Im Niederschlgs-Meissbecher
Eis bis auf an die 0,2 Liter Messhöhe.




Ostermontag, 6. April 2015
8.45 Uhr
wolkenloser Himmel
- also kein Niederschlag, kein Wind.
Auf Wiesen leichter Raureif.



Ostersonntag, 5. April 2015
gegen 8.oo Uhr Himmel teils
hochnebel-ähnlich bewölkt, teils blau.
Raureif und/oder etwas gefrorener
Graupel.

Gegen 12 Uhr
plus 5 Grad celsius
Himmel zu etwa einem Viertel blau,
sonst leicht bewölkt.
Kein Regen- oder Schneefall.
Gegen 13.(30) einzelne Schneeflocken.
Leichter (Nord-?-)Wind.
Der Nederschlags-Messbecher zeigt
gegen 12.00 Uhr 9 Liter.





Ostersamstag, 4. April 2015
gegen 10.10 Uhr:
Das Thermometer zeigt plus 5 Grad celsius.
Der Himmel zeigt sich durchgehend grau bewölkt.
Vom Himmel fallen Schneeflocken.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt 7 Liter.


Karfreitag, 3. April 2015
14.oo Uhr
plus 8 Grad
Himmel zu etwa 90% blau
(teils etwas diesig)
kein Regen, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
7 Liter.


Gründonnerstag, 2. April
10.40 Uhr
Himmel bewölkt
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
4 Liter.
Nachmittags teils Regen, Wind,
Graupelschauer.
Abends ab etwa 19.oo Uhr teils
wolkenloser Himmel.
Ab 20.oo Uhr keine Niederschläge mehr.



Mittwoch, 1. April 2015
Um etwa 7.oo Uhr starker
Graupel-Schnee-Schauer
mit Donner und Sturm.
Nach 8.30 Uhr
plus 4,5 Grad celsius.
Himmel grau bewölkt - nur
nach Osten heller.
Kein Niederschlag, kein Wind.
Schneehöhe bis zu 2 Zentimeter.
Im Niederschschlags-Mesbecher
4 Liter.



Dienstag, 31. März 2015
8.40 Uhr
plus 11 Grad celsius
Himmel unterschiedlich grau bewölkt
kein Regen (aber feuchte Bodenplatten)
stürmischer Wind von Westen.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt 9 Liter an.


Montag, 30. März 2015
6.40 Uhr
plus 5.55 Grad celsius
Himmel grau bewölkt
Regen und (West-)Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt 13 Liter an.


Sonntag, 29. März 2015
regnerisch
nachmittags teils kurze stärkere
Regenschauer mit Sturm,
abends ruhiger.
Dier Niederschlags-Messbecher
zeigt um 11.oo Uhr 3 Liter an.

Samstag, 28. März 2015
7.oo Uhr
plus 0,25 Grad celsius
Himmel zu etwa einem Drittel blau,
sonst locker bewölkt.
Kein Regen, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
Wasser bis zur 2-Liter-Marke.


Freitag, 27. März 2015
gegen 6.oo Uhr
plus 1,5 Grad celius
Himmel grau bewölkt
kein Regen, kein Wind,
aber tropfende Dachrine.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt 3 Liter an.



Donnerstag, 26. März 2015
gegen 8.18 Uhr
plus 2,5 Grad
Himmel ziemlich gleichförmig
grau bewölkt
leichter, eher nieselnder Regen.
Leichter Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt 1 Liter.


Mittwoch, 25. März 2015
gegen 8.30 Uhr
plus 4,5 Grad celsius
Himmel wolkenlos - bis auf
etwas hochnebel-ähnlichen Dunst
am (westlichen) Horizont.
Kein Niederschlag, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.



Dienstag, 24. März 2015
7.oo Uhr
minus 1,15 Grad celsius
Himmel zu etwa einem Fünftel mit
Schäfchenwolken bedeckt.
Kein Niederschlag.
Auf den Wiesen Raureif.
Um 14.oo Uhr plis 5,25 Grad
bei ganz leichten (Süd-)Westwind
unter blau-dieisigem Himmel.
Sonnig.



Montag, 23. März 2015
11.oo Uhr
plus 6,5 Grad celisus
Himmel grau bewölkt.
Kein Regen, kein Schneefall, kein Wind.
Kein Zehntel der Wiesen des Anwesens
Rotismühle ist noch mit Schnee bedeckt.
Im Niederschlags-Messbecher um 6.40 Uhr
drei Tropfen, die sich nicht an den Messlinien
erkennen lassen.
Ab etwa 13.oo Uhr locker bewölkt - mit
hellem Sonnenlicht.


Sonntag, 22. März 2015
11.oo Uhr
plus 4 Grad celsius
(aber aufgrund Wind kälter wirkend)
Himmel grau bewölkt
kein Regen, kein Schneefall.
Im Niederschlags-Messbecher um
11.oo Uhr: 8 Liter Messmarke.
Dünne Schneedecke, die es über
Nach angeschneit hatte, geschmolzen.


Freitag, 20. März 2015
8.oo Uhr
plus 0,25 Grad celsius
Himmel wolkenlos.
Im Niederschlags-Messbecher
um 7.oo Uhr kein Tropfen.
Knapp ein Fünftel der Wiesen
im Anwesen Rotismühle dürfte
noch mit Schnee bedeckt sein.


Donnerstag, 19. März 2015
gegen 9.09 Uhr
plus 6,25 Grad celsius.
Himmel wolkenlos.
Im Niederschlags-Messbecher
um 8.35 Uhr kein Topfen.
Auf vielleicht einem Fünftel der
Wiesen des Anwesens Rotismühle
liegt noch Schnee.


Mittwoch, 18. März 2015
gegen 6.40 Uhr
zwischen 0 und minus 0,25 Grad celsius
Himmel zu rund zwei Dritteln wolkenlos.
Danach immer weniger Wolken.
Auf den Wiesen Reste von Raureif.
Wiesen auf dem Areal Rotismühle zu
gut einem Drittel mit Schnee bedeckt.
Kein Regen, kein Schneefall, kein
Wind. Um 7.15 Uhr im Niederschlags-
messbecher kein Tropfen.



Dienstag, 17. März 2015
gegen 6.08 Uhr
minus 1,25 Grad celisus
Himmel größtenteils grau bewölkt
- nach Osten heller.
Kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher um
6.30 Uhr kein Tropfen.
Rund ein gutes Drittel der Wiesen
des Anwesens Rotismühle dürften noch
mit Schnee bedeckt sein.



Montag, 16. März 2015
7.oo Uhr
minus 2 Grad celisus
Himmel großenteils (leicht)
bewölkt, teils grau, teils
türkis-blau; nach Südosten
hin heller.
Kein Regen, kein Schneefall,
'laues(te)s' Lüftchen.
Leichte Raureif-Reste.
Die Wiesen des Anwesend
Rotismühle sind etwa zur
Hälfte mit Schnee bedeckt.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.
Ab 7.40 Uhr zeigt sich ganz
die helle aufgehende Sonne.



Sonntag. 15. März 2015
9.oo Uhr
Himmel grau bewölkt
kein Niederschlag.
Die Wiesen des Anwesens
Rotismühle sind etwa
zur Hälfte mit Schnee
bedeckt.
Nachmittags sehr sonnig
und angenehm warm
- zum Raussitzen.


Samstag, 14. März 2015
sonniges Wetter
kein Niederschlag.



Freitag, 13. März 2015
8.oo Uhr
minus 2,5 Grad celsius
Himmel wolkenlos
also kein Regen, kein Schneefall,
'laues(te)s Lüftchen'.
Auf den Wiesen teils Raureif
- rund die Hälfte der Wiesen des
Anwesens Rotismühle sind
mit Schnee bedeckt.
Im Niederschlags-Messbecher
noch das Eis von gestern, das
an einer Stelle die 1-Liter-Messlinie
erreicht (der Wetterberichtet
hatte am 12. März vergessen,
nachmittags bei warmer Sonne
den Becher zu leeren).



Donnerstag, 12. März 2015
9.oo Uhr
plus 1 Grad
Himmel zu etwa 97 % blau-
nach (Süd-)Osten wenige
Wolkenschleier (sich auflösender
Hochnebel?).
Kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
Eis, teils bis zur Messmarke von
1 Liter.
Die mit Schnee bedeckte Fläche auf dem
Anwesen Rotismühle hat sich seit Mittwoch-
morgen (11. März) erkennbar verkleinert.
Um 6.30 Uhr hatte sich auf grünen
Wiesenflächen noch Raureif gezeigt.




Mittwoch, 11. März 2015
7.oo Uhr
plus 2 Grad celsius
Himmel durchgehend grau bewölkt
nieselig-regnerisch.
Kein Wind.
Wiesen im Anwesen Rotismühle zu
etwa twei Dritteln ihrer Fläche mit
Schnee bedeckt.
Im Niederschlags-Messbecher
1,5 Liter Maßeinheit.



Dienstag, 10. März 2015
gegen 7.15 Uhr
plus 0,25 Grad celsius
Raureif - Wasser im Eimer
mit Eisschicht.
Himmel wolkenlos.
Kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
keine Nässe erkennbar.
Auf vielleicht zwei Drittel der
Wiesen liegt (noch) Schnee.



Montag, 9. März 2015
6.40 Uhr
'gefühlt' deutlich unter dem
Gefrierpunkt
Himmel teils blau-diesig,
teils (Hochnebel-ähnliche?)
Wolken, die von Ost nach West ziehen.
Kein Regen, kein Schneefalll, kein Wind.
Im Lauf des Nachmittags steigt der
Wasserspiegel der Hofser Ach etwas an
- Schneeschmelze.


Sonntag, 8. März
sonnig
(nach)mittags so warm, dass sich fast
alle in der Rotismühle vor ihren Häusern
aufhalten.
Ein sonnig äußérst angenehmer
Frühlingsgruß.




Samstag, 7. März 2015
8.50 Uhr
unter dem Gefrierpunkt
Himmel zu eta 90% wolkenlos,
kein Regen, kein Schneefall, kein
Wind.
Die meisten Wiesen noch mit Schnee
bedeckt.




Freitag, 6. März 2015
mangels Thermometer lässt sich
am Eis im Wassereimer feststellen,
dass die Temperatur wohl um den
Gefrierpunkt (= 0 Grad9 liegt.
Himmel wolkenlos -
also kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
Schneehöhe auf meist weißen
Wiesen bis zu 15 Zentimeter.
Im Niederschlags-Messbecher
Eis bis auf 0,3 Liter Messmarke.




Donnerstag, 5. März 2010
gegen 9.30 Uhr
Himmel grau bewölkt
leichter Schneefall
- bis 8.30 Uhr bis zu
2 Zentimeter - recht flaumig.
Das Eis im Niederschlags-Messbecher
reicht auf die 0,5-Liter-Messlinie





Mittwoch, 4. März 2015
gegen 7.17 Uhr
(laut Thermometer beim Nachbarn)
plus 3 Grad
Himmel grau bewölkt
- nach Südosten zu etwas heller.
Kein Regen, kein Schneefall, kein Wind.
Auf Bodenplatten, die am Dienstag
schneefrei waren, leichter Flaum
gefrorener Graupel-Reste.
Im Niiederschlags-Messbecher
2,5 Liter.
Nach 9.oo Uhr zunehmend sonniger,
aber weiterhin bewölkt.
Gegen 12.oo Uhr leichter Schneefall.





Dienstag, 3. März 2015
7.20 Uhr
Trotz gefrornenes Wasserspiegels
in Eimern draußen zeigt nun auch das
Thermometer beim Nachbarn plus 2
Grad celsius - scheint also nicht mehr
zu funktionieren.
Tatsächliche Temperatur gefühlt um den
Gefrierpunkt.
Himmel zu etwa einem Drittel blau, sonst
etwas diesig. Bis 9.oo Uhr verdoppelt sich
diese blaue Fläche am Himmel.
Im Niederschlags-Messbecher (auch kurz
nach 9.oo Uhr) enthält Eis bis zur
Messlinie von 12 Litern.
Schneehöhe bis zu 15 cm - wobei
an manchen Stellen der Schnee auch
schon geschmolzen ist.
Um 13.oo Uhr ist das Eis im Niederschlags-
-Messbecher auf die 12-Liter-Wasser-Marke
geschmolzen. Wolkenloser Himmel.



Montag, 2. März 2015
7.20 Uhr
plus 8 Grad celsius
Himmel grau bedeckt
(Kurz vorher eine kleine blaue
Fläche gegen Norden)
kaum noch Regen
(der in der Nacht tropfte)
Im Niederschlgs-Messbecher
7,25 Liter.
Der Wasserspiegel der angeschwollenen
Hofser Ach liegt vielleicht noch 10
cm unterhalb des heute 'Marienmäucherchens'
getauften Überlauf-Betonriegels geenüber
dem Marienbildstock von 1948.
Bei einem Kontrollgang Richtung rechter
Uferdamm oberhalb des Stauwehrs zeigt
sich: Der Damm ist gebrochen - die
Wassermassen (2 Kubikmeter pro Sekunde)
stürzen durchs nahe Altbachbett.
Also die zweite Damm-Zerstörung
innerhalb eines Quartals (seit 4. Januar).
Gegen 17.oo Uhr Gewitter mit Regen,
Graupelschaue - 'wie beim Weltuntergang' -
Blitz und Donner. Keine 20 Minuten später
hellstes Sonnenwetter.



Sonntag, 1. März 2015
gegen 17.oo Uhr
Himmel grau bedeckt
Im Niederschlags-Messbecher 2 Liter.


Samstag, 28. Februar 2015
11.oo Uhr
plus 6 Grad celsius
Himmel zu etwa einem Drittel blau,
sonst locker bewölkt.
Kein Regen, kein Schneefall, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher 6 Liter.
Schneehöhe: 17 Zentimeter.



Freitag, 27. Februar 2015
9.16 Uhr
Himmel durchgehend grau bewölkt
Schneefall.




Donnerstag, 26. Februar 2015
7.20 Uhr
minus 54 Grad celsius
Himmel wolkenfrei.
Im Niederschlags-Messbecher
Eis, das nach einem Dritte-Liter
Wasser aussieht.



Mittwoch, 25. Februar 2015
8.50 Uhr
plus 3,5 Grad celsius
Himmel hochnebel-ähnlich grau bewölkt
kein Regen, kein Schneefall, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt 0,5 Liter.
Schneehöhe_ bis zu 21.5 Zentimeter.
Ab 9.15 Uhr ganz leichter Schneefall.



Dienstag, 24. Februar 2015
7.15 Uhr
plus 4 Grad celsius
Himmel grau bewölkt,
aber kein Regen und kein Schneefall.
'Feuchte' Luft- nasse Straße.
Im Niederschlags-Messbecher
7,75 Liter.
Ab etwa 7.30 Uhr leichter Regen,
ab 8.30 Uhr nicht mehr.




Montag, 23. Februar 2015
8.oo Uhr
minus 2 Grad celsius
Himmel weitgehend wolkenlos,
kein Regen, kein Schneefall, kein Wind
Schneehöhe: bis zu 25.5 Zentimeter.
Im Niederschlags-Messer Eis,
das 0,5 Liter Wasser zeigen könnte.
Im Lauf des Vormittags bewölkt sich
der Himmel. Gegen 11.30 Uhr
(Niesel-)Regen, dann gegen 13.30 Uhr
Schneefall.


Sonntag, 22. Februar 2015
weitgehend grau bewölkt
Gegen 14.oo Uhr im Niederschlags-
-Messbecher 6 Liter.

Samstags, 21. Februar 2015
6.48 Uhr
Himmel weitgehend wolkenlos
nachmittags wolkig.


Freitag, 20. Februar 2015
7-oo Uhr
minus 1,5 Grad celius
wolkenloser Himmel
kein Wasser im Niederschlags-Messbecher.
Abends leichter Nieselregen, nachts Schnee.



Donnerstag, 19. Februar 2015
gegen 7.45 Uhr
0 Grad celsius
Himmel (hochnebel-ähnlich) grau bewölkt.
Schneehöhe bis zu 30 cm.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.
Ab etwa 10.30 Uhr wolkenlos-sonnnig.



(Ascher-)Mittwoch, 18. Februar 2015
gegen 9.oo Uhr
0 Grad celsius
Himmel grau bewölkt (nicht hochnebel-
-ähnlich)
kein Regen, kein Schneefall, kein Wind.
Schneehöhe bis zu 31,5 cm.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Wasser.





(Fasnets-)Dienstag, 17. Februar 2015
8.oo Uhr
minus 2,75 Grad celsius
Himmel hochnebel-ähnlich bwölkt
- nach Osten hin heller.
Kein Regen, kein Schneefall, kein Wind.
Raureif - auch wieder an Ästen und Zweigen.
Kein (flüssiges) Wasser im Niederschlagsmessbecher.
Schneehöhe bis zu 31,5 Zentimeter.




Montag, 16. Februar 2015
gegen 8.18 Uhr
minus 3,5 Grad celsius
Himmel hochneblig-grau bewölkt
- nach Osten heller.
Raureif an Bäumen.
Kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
nichts zu erkennen.
Schneehöhe: Bis zu 32 Zentimeter.
Gegen 9.oo Uhr scheint die Sonne
den hochnebligen Dunst so 'vertrieben'
zu haben, dass sich der Himmel
(leicht diesig) woikenlos zeigt.


Am Sonntag, 15. Februar 2015
hochneblig grau,
am Samstagm 14. Februar 2015
leicht bewölkt, sonst sonnig.
Kein Niederschlag am Wochenende.




Freitag, 13. Februar 2015
gegen 8.oo Uhr
wohl unter 0 Grad celsius
wolkenloser Himmel.




Donnerstag, 12. Februar 2015
gegen 9.oo Uhr
Temperaturmessung aufgrund Arbeitsüberlastung
noch nicht möglich.
Die Sonne scheint den Hochnebel fast vollständig
'vertrieben# zu haben.
Schneehöhe eher um 35 und mehr Zentimeter.
Leichter Raureif.
Kein Regen, kein Schneefall, kein Wind.
Kurz: "Bilderbuch-Winterwetter".
Gegen 13.30 Uhr plus 2 Grad celsius.



Mittwoch, 11. Februar 2014
8.oo Uhr
minus 2 Grad
Himmel grau bewölt - nach Osten heller.
Kein regen, kein Schneefall, kein Wind.
Raureif.
Im Niederschlagsmessbecher kein
Wasser erkennbar.
Nachmittags gegen 14.oo Uhr ist das
gefrorene Nass im Niederschlags-Messbecher
auf 4,5 Liter Wasser zusammengeschmolzen.


Dienstag, 10. Februar 2015
gegen 8.14 Uhr
minus 5 Grad celsius
Himmel wolkenlos
(abgesehen von über 10
Kondensstreifen der Flugzeuge).
Also weder Regen, noch Schneefall
noch Wind.
Schneehöhe bis zu 37 Zentimeter.
Im Niederschlags-Messbecher eine
Mischung aus Luft, Eis, Schnee,
die keine Messzahlen erkennen lässt.



Montag, 9. Februar 2015
gegen 8,45 Uhr
'gefühlte' minus 3 Grad celsius
Thermometer beim Nachbarn:
minus 2,5 Grad.
Himmel grau, an wenigen stellen
leicht türkis bewölkt.
Kein Regen, kein Schneefall,
leichter Westwind.
Schneehöhe: bis zu
39 Zentimeter.
Im Niederschlags-Messbecher
eine Mischung aus Luft, Eis, Schnee,
die vieles zeigt - nur keine genauen
Zahlenwerte.



Sonntag, 8. Februar 2015
gegen 14.12 Uhr
'gefühlte' 0 bis minus 3 Grad
(Thermometer vermutlich im
Schnee versunken)
Nach kurzem Sonnenschein gegen
14.oo Uhr
Schneefall
wie schon den ganzen Tag bisher.
Schneehöhe bis zu 38 Zentimeter.
Später Nachmittag: zeitweise
Sonne - schönes Abendlicht.


Samstag ,7. Februar 201
14.94 Uhr
Temperaturmesser (im Schnee?)
verschwunden
"gefühlte" minus 2 bis 0 Grad celsius
Himmel zu etwa 95 % wolkenlos
kein Regen, kein Schneefall,
leichter Westwind.
Schneehöhe: bis zu 38 Zentimeter.
Helle Sonne - "Bilderbuchwetter".


Freitag, 6. Februar 2015
8.30 Uhr
minus 6 Grad celsius
Himmel grau bewölkt.
Kein Regen, kein Schneefall,
gelegentich 'laues Lüftchen'.
Schneehöhe ähnlich wie
Donnerstag, 5. Februar 2015.



Donnerstag, 5. Februar 2015
8.18 Uhr
minus 6 Grad celsius
Himmel grau bewölkt
leichter Schneefall.
Schneehöhe: bis zu 40,5 Zentimeter.
Gegen 10.oo Uhr etwas Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt eine nicht nummerisch ablesbare
Mischung aus Luft, Eis und Schnee.



Mittwoch, 4. Februar 2015
8.oo Uhr
minus 11 grad celsius
Himmel wolkenlos.
Kein Regen, kein Schneefall, kein Wind.
Schneehöhe in etwa wie Dienstag
(seither kalt und niederschlagsfrei).
Im Niederschlags-Messbecher ein
nicht genau ablesbares Durcheinander
von Eis und Schnee.




Dienstag, 3. Februar 2015
gegen 7.oo Uhr
minus 9 Grad celsius
Himmel wolkenfrei.
Kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
Schneehöhe um 8.oo Uhr: bis zu
47 Zentimeter.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
4,5 Liter gefrorenes Wasser.





Montag, 2. Februar 2015
(Maria Lichtmess)
("Tag der Feuchtgebiete")
10.oo Uhr
minus 1,5 Grad celisus
Himmel unterschiedlich grau bedeckt,
teils leicht türkis. Wenige kleine
blaue Flächen am Himmel.
Der Sonnenball zeigt sich etwas.
Schneefall, 'laues Lüftchen'.
Schneestärke: 17 bis 39 cm
- je nach Lage.
Im Niederschlags-Messbecher
Schnee und Eis - ganz unten mit
gefrorenen 1,5 Litern?





Sonntag, 1. Februar 2015
gegen 12.30 Uhr
plus 1 Grad celsius
Himmel nach hellem Morgen
ziemlich gleichmäßig grau
bewölkt.
Kein Regen, kein Scheefall,
'laues Lüftchen'.
Schneehöhe noch nicht
gemessen - aber (fast?)
gleich wie am Samstag,
31. Januar.
Um 13.45 stellt sich ein merk-würdiges
Wetterbild ein: 'Fette' Schneeflocken
fallen - gleichzeitig scheint die Sonne
auffällig hell durch Wolken.



Samstag, 31. Januar 2015
gegen 10.oo Uhr
0 Grad celsius
Himmel zu etwa 90% blau
Sonnenhelligkeit.
Kein Regen, kein Schneefall,
'laues Lüftchen' eher von Westen.
Schneehöhe: Bis zu 30 Zentimeter.
Um die Mittagszeit leichtes Schnee-
schmelzen erkennbar. Der
Sonnen-beschienene Niederschlags-
messbecher zeigt um etwa 13.oo Uhr
5 Liter.


Freitag, 30. Januar
gegen 8.oo Uhr
minus 2 Grad celius
Himmel grau bewölkt,
leichter Schneefall.
Schneehöhe: bis zu 28 Zentimeter.






Donnerstag, 29. Januar 2015
gegen 9.30 Uhr
minus 2 Grad celius
Himmel unterschiedlich grau bedeckt
- nach (Nord-)Osten zeigt sich gar mal
eine kleine blaue Fläche.
Von Osten drückt Sonnenlicht durch
Wolken.
Gegen 10.oo Uhr hellen Sonnenstrahlen
das Bild auf.
Kein Regen, kein Schneefall,
eher 'laues Lüftchen' von West.
Schneehöhe nach Flocken-Fallen bis
etwa 8.30 Uhr bis zu 28 cm.
Im Niederschlags-Messbecher
unterschiedlich dichte, gefrorene
Masse aus Eis und Schnee.



Mittwoch, 28. Januar 2015
gegen 8.40 Uhr
minus 2 Grad celsius
Himmel gleichmäßig (dunkel-)grau bewölkt
Leichter Schneefall, kein Regen,
'laues Lüftchen'.
Schneehöhe zwischen 12 und 18 Zentimeter.
Im Niederschlags-Messbecher etwas Eis
unerkennbarer Messhöhe.
Nachdem sich nachmittags mehr und mehr
die Sonne zeigt, lässt der Niederschlags-
-Messbecher knapp 1 Liter erkennen.


Dienstag, 27. Januar 2015
7.45 Uhr
minus 3 Grad celsius
Himmel unterschiedlich stark grau bewölkt,
vor allem nach Osten Aufhellungen.
Kein Regen, kein Schneefall, laues Lüftchen.
Schneehöhe (nach Schneefall in der Nacht):
12 bis 14 Zentimeter.
Ab etwa 10.30 scheint die Sonne hell durch
Wolken.





Montag, 26. Januar 2015
gegen 7.50 Uhr
minus 5 Grad celsius
Himmel grau (nach oben heller,
beinahe türkis) bewölkt.
Kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
Schneehöhe: 8 bis 12 Zentimeter.
Im Niederschlags-Messbecher rund
2 Liter hart gefrorenes Wasser - das
teils allerdings auch noch von Tagen
zuvor stammen könne (da sich das
Eis nicht komplett aus dem Messrohr
entfernen lässt).
Gegen 9.30 Uhr von Süd(west)en
mehr und mehr tief-blauer. föniger
Himmel. Ab etwa 10.oo Uhr fast
wolkenlos hell sonnig; bis über
Mittag 'raus - dann wieder grauer.


Sonntag, 25. Januar 2015
gegen 13.50 Uhr
plus 0,75 Grad celsius
Himmel gleichmäßig (hell)grau bewölkt
Kein Rege, kein Schneefall (der sich
nachts zeigte), kein Wind.
Schneehöhe: 9 Zentimeter.
(Im Niederschlags-Messbecher
gegen 9.oo Uhr gefrorene
Reste alter Einträge von rund
0,5 Liter.


Samstag, 24. Januar 2015
8.oo Uhr
minus 2.5 Grad celsius
Himmel gleichmäßig grau bewölkt.
Kein Regen. kein Schneefall, kein Wind.
Schneehöhe wohl wie am Freitag.
Im Niederschlags-Messbecher
kein neues Wasser (nur der gefrorene
Halbliter von vor einigen Tagen.)

Freitag, 23 Januar 2015
gegen 7.oo Uhr
minus 2.5 Grad celsius
Himmel gleichmäßig grau bewälkt.
Ganz leichter Schneefall (der kurz
danach aufhört).
Scheehöhe: 5 bis 5 Zentimeter.




Donnerstag, 22. Januar 2015
14.oo Uhr
minus 1 Grad celsius
Himmel ziemlich gleichmäßig grau bedeckt.
Kein Regen, kein Wind, kein Schneefall.
Scheehöhe wirkt wie am Mittwoch.
Im Niederschlags-Messbecher
kein neues Wasser.



Mittwoch, 21. Januar 2015
gegen 7.30 Uhr
minus 2,5 Grad celsius
Himmel gleichmäßig grau bewölkt,
kein Regen, kein Schneefall,
'laues Lüftchen'.





Dienstag, 20. Januar 2015
gegen 8.30 Uhr
minus 2,5 Grad celsius
Himmel (hell-)grau bewölkt,
ganz leichter Schneefall,
der am Boden einen weißen
Flaum hinterlässt.
Schneehöhe: nach wie vor
5 Zentimeter.
Im Niederschlags-Messbecher
kein frisches Wasser.



Montag, 19. Januar 2015
gegen 8,oo Uhr
minus 6.5 Grad celius
Himmel eher gleichmäßig diesig dämmrig
kein regen, kein Schneefall, kein Wind.
Schneehöhe etwa wie am 18. Januar
(=5 cm).
Um etwa 8.30 Uhr im Niederschlags-Messbecher
0,5 Liter gefrorenes Wasser.
Gegen 9.30/10.oo Uhr klart es immer
mehr auf - helle Wintersonne.





Sonntag, 18. Januar 2015
gegen 11.oo Uhr
minu 2,5 Grad celsius
Himmel zu etwa 70 blau, sonst teils
diesig-hochneblig.
Kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
Schneehöhe: rund 5 Zentimeter.
Gegen frühen Nachmittag Himmel
hellgrau bewölkt.


Samstag, 17. Januar 2015
gegen 11.15 Uhr
plus 0,5 Grad celsius
Himmel gleichmäßig grau bedeckt
(leichter) Schneefall
Scheehöhe: 2,5 Zentimeter.
Kein Wind.
Gegen 14.oo Uhr zeigt der
Niederschlags-Messbecher
6 Liter.


Donnerstag und Freitag wegen
(Arbeits-)Überlastung
kein Wettereintrag.


Mittwoch, 14. Januar 2015
gegen 8.15 Uhr
plus 3,5 Grad
Himmel unterschiedlich stark bewölkt
bei von West nach Ost ziehenden Wolken.
Im Osten heller, wenige kleine blaue
Flächen am Himmel.
Ganz wenige, kleine Regentropfen,
teils böhiger Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
1,2 Liter.





Dienstag, 13. Januar 2015
8.oo Uhr
minus 1.25 Grad celsius
Himmel wolkenfrei.
Betenfalls 'laues'(tes) Lüftchen
- von Westen?.
Auf Wiesen fast nirgends mehr
Schnee.
Der Niederschlagsmessbecher
zeigt etwa 0,2 Liter.




Montag, 12. Januar 2015
8.oo Uhr
plus 1,5 Grad celsius
Himmel grau bewölkt,
kein Regen, kein Schneefall,
Westwind.
Im Niederschlags-Messbecher
0,5 Liter.
Auf manchen Wiesen etwas
Schnee - bei herausragenden
Gräsern.

Sonntag, 11. Januar 2015
Frühmorgens (gegen 7.oo Uhr)
Graupelschauer.
mild - keine Temperaturaufzeichnung.
Teils sonnig hell.
Westwind.
Gegen 12.oo Uhr im Niederschlags-
Messbecher 15 Liter.


Samstag, 10. Januar 2015
gegen 10.37 Uhr
plus 10 Grad celsius
Himmel zu etwa 75% blau
- teils etwas diesiig,
aber sonnig hell.
Kein Regen, kein Schneefall.
Starker Wind, eher böhig.
An der Schnee-Höhen-Messtelle:
kein Schnee mehr - Wiesen
fast überall schneefrei.
Im Niederschlags-Messbecher
2,5 Liter.




Freitag, 9. Januar 2015
8.50 Uhr
plus 2,.25 Grad celsius
Himmel grau bewölkt
kein Regen, kein Schneefall,
Westwind - teils auch mal
etwas stärker.
Bodenplatten feucht.
Schneehöhe am bisherigen
Messplatz: 5 Zentimeter.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt 1 Liter.




Donnerstag, 8. Januar 2015
11.oo Uhr
plus 2,25 Grad celsius
Himmel (teils Schäfchenwolken-ähnlich)
grau bedeckt.
Kein Regen, kein Schnee, leichter Westwind.
Schneehöhe am Boden: bis zu 8 Zentimeter.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
0,75 Liter - wohl Schmelzwasser des
Eises vergangener Tage und Nächte.





Mittwoch, 7. Januar 2015
8.oo Uhr
minus 1 Grad celsius
Himmel grau bewölkt
- abgesehen von Aufhellungen
am (süd-)östlichen Horizont.
Kein Regen - augenblicklich auch
kein Schneefall (obwohl Schnee-
flocken auf dem Bodenpflaster
liegen), leichter Westwind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt keinen Tropfen.
Schneehöhe bis zu 8 Zentimeter.

Sonntag, 6. Januar 2015
fast ganztägig Sonne und
weitgehend wolkenloser Himmel.




Montag, 5. Januar 2015
gegen 7.40 Uhr
minus 5,5 Grad celsius
Himmel etwas diesig, aber
sonst zu rund 80% wolkenlos.
Nach (Süd-)Osten zu teils
(Schäfchen)-Wolken.
Kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
zeigen sich rund 0,7 Liter
gefrorenes Wasser.
Schneehöhe: Bis zu 10 Zentimeter.


Sonntag, 4. Januar 2014
gegen 9.oo Uhr
minus 1,5 Grad celsius
Himmel locker bewölkt,
teils blaue Flächen erkennbar
und manchmal auch der
Sonnenball.
Kein Regen, kein Schneefall.
Im Niederschlags-Messbecher
25,5 Liter.
Gegen 11.oo Uhr kurzer leichter
Graupelschauer.
Die Hofser Ach hat in der Nacht
vom 3. auf 4. Januar so viel Wasser
geführt, das ihr Oberwasserspiegel
von der Unterkante der Brücke
Rotis-Legau etwa 15 bis 20 Zentimeter
entfernt war.
Am Uferdamm gegenüber dem Marien-
-bildstöckchen von 1948 (oberhalb
Stauwehr) scheint es etwa 7 Meter
östlich des Hochwasser-Überlauf-Mäuer-
chens weggespühlt zu haben.
Was von den Sicherungs-Uferpflöcken
noch da sein könnte, ist unter den
Fluten noch nicht erkennbar.
Schneehöhe gegen 17.oo Uhr: bis zu
10 Zentimeter. In drei Tagen zuvor
waren also bis zu 30 Zentimeter
weggeschmolzen - dazu noch 25 Liter
Regen. Die Wassermassen reichten also
fast an die Flut von Anfang Juni 2013
heran.


Samstag, 3. Januar 2015
7.30 Uhr
minus 0,5 Grad celsius
Himmel gleichmäßig Hochnebel-ähnlich
grau.
Ganz leichter Niesel-Niederschlag.
Kein Wind.
Schneehöhe: 24 bis 30 Zentimeter.
Im Niederschlags-Messbecher
1.5 Liter (seit 18.oo Uhr Vortag).



Freitag, 2. Januar 2015
10.30 Uhr
minus 2 Grad celsius
Himmel teils bläulich, aber
eher schlierig bewölkt.
Westwind.
Kein Regen, kein Schneefall.
Schneehöhe bis zu 43 Zentimeter.


Donnerstag, 1. Januar 2015
gegen 10.45 Uhr
minus 7 Grad celsius.
Himmel zu etw 97% blau
- wenige Schäfchenwolken.
Kein Schneefall, kein Wind.
Schneehöhe nach wie vor bis zu
43 Zentimeter.




Mittwoch, 31. Dezember 2014
9.15 Uhr
minus 3 Grad celsius
Himmel unterschiedlich grau bewölkt,
nach Osten heller,
oben teils an einigen kleinen
Flächen bläulich.
Kein Schneefall.
Kein Wind.
Schneehöhe: Je nach Lage
zwischen 30 und 47 Zentimeter.





Dienstag, 30. Dezember 2014
14.30 Uhr
minus 4,5 Grad celsius
Himmel eher gleichmäßig grau bewölkt
Schneefall.
Die Schneehöhe beträgt insgesamt
- je nach Lage - zwischen 32 und
43 Zentimeter.
Westwind.




Montag, 29. Dezember 2014
9.oo Uhr
minus 9 Grad celsius
Himmel durchgehend gleichmäßig
grau bewölkt.
Kein Schneefall.
Westwind.
Schneedecke - je nah Lage -
zwischen 20 und 29 Zentimeter.




Sonntag, 28. Dezember 2014
gegen 11.11 Uhr
minus 3 Grad celsius
Himmel ziemlich gleichmäßig
(hell-)grau bewölkt.
Starker Schneefall.
Schneehöhe: 15 cm.
Zeitweise Wind - eher aus
(Nord-)Osten.




Samstag, 27. Dezember 2014
10.45 Uhr
minus 2,5 Grad celsius
Himmel gleichmäßig grau bewölkt.
Es schneit.
Schneestärke: 10 Zentimeter.
Kein Wind.



Freitag, 26. Dezember 2014
gegen 9.35 Uhr
minus 1,5 Grad
Himmel gleichmäßig (hell-)grau bewölkt.
Schneefall. Schneehöhe: 7 bis 8 Zentimeter.
Kein Wind.
Gegen 10.30 Uhr lässt der Schneefall nach
- der Himmel öffnet sich. Helle Wintersonne.



Donnerstag, 25. Dezember 2014
gegen 9.o9 Uhr
plus 3,5 Grad celsius
Himmel durchgehend grau bedeckt
- mit rasch von Westen nach Ost
ziehenden Wolken.
Wenige nieselige Tropfen,
Westwind.
Im Niederschlags-Messbecher
0,5 Liter.



Mittwoch, 24. Dezember 2014
gegen 9.15 Uhr
0 Grad
Himmel zu etwa 80% wolkenfrei,
nach Westen leichte Schleierwolken.
Kein Regen, Westwind.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.



Dienstag, 23. Dezember 2014
7.35 Uhr
plus 0,5 Grad
Himmel großenteils unbedeckt
- abgesehen von schlierigen
Wolken im (Süd-)Osten.
Kein Regen, kein Schneefall.
'Laues Lüftchen' eher von West.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.





Montag, 22. Dezember 2014
7.30 Uhr
minus 1 Grad celsius
Himmel im Morgendunst als
eher wolkenlos wirkend.
Kein Regen, Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
gibt 2 kleine Tropfen her.



Sontag, 21. Dezember 2014
gegen 10.oo Uhr
plus 1,5 Grad celsius.
Himmel zu etwa 90% blau.
Kein Regen, Westwind.
Dier Niederschlags-Messbecher zeigt
1,5 Liter.
Gegen 14.oo Uhr mehr Wolken - kein
Regen und sonnenhell.


Freitag, 19. Dezember 2014
10.oo Uhr
plus 7,5 Grad
Himmel zu etwa die halbe Fläche blau,
sonst lockere (Schäfchen-)Wolken.
Sonnig.
Kein Regen, lebhafter Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigte
gegen 8.15 Uhr
8,5 Liter.




Donnerstag, 18. Dezember 2014
gegen 7.30 Uhr
plus 3,5 Grad celsius
Himmel unterschiedlich grau bewölkt
(am östlichen Horizont eher locker heller,
um etwa 7.oo Uhr hatte sich der
Mond gezeigt und gegen 6.oo Uhr ein
paar Sterne geleuchtet).
Kein Regen, leichter (West-)Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
12 Liter.



Mittwoch, 17. Dezember 2014
gegen 7.07 Uhr
plus 2 Grad celsius.
Keine Sterne am Himmel erkennbar.
Kein Regen, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher um 7.38 Uhr
2,3 Liter.



Dienstag, 16. Dezember 2014
gegen 7.45 Uhr
plus 4 Grad celsius
Himmel gleichmäßig grau bewölkt
leicht nieselnde Tröpfchen
kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
1 Liter.



Montag, 15. Dezember 2014
7.40 Uhr
plus 4 Grad celsius
Himmel unterschiedlich grau bewölkt
(Land-)Regen
kaum Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
(in der Morgen-Dämmerung vor einem
Lämpchen) etwa 0,3 Liter an.




Sonntag, 14. Dezember 2014
gegen 9.oo Uhr
plus 3,5 Grad celsius
Himmel locker bewölkt, teils
noch blauer Himmel erkennbar.
Kein Regen, 'laues Lüftchen'.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.


Samstag, 13. Dezember 2014
14.25 Uhr
plus 7 Grad celsius
Himmel blau - abgesehen von
Kondensstreifen etwas Dunst
im Westen.
Kein Regen, kein Wind.
Gegen 11.oo Uhr im Niederschlags-
-Messbecher 0 Liter.



Freitag, 12. Dezember 2014
gegen 8.08 Uhr
0 Grad celsius
Himmel zu etwa einem Drittel blau
kein Regen, 'laues Lüftchen'
im Niederschlags-Messbecher
0,5 Liter.
Um 12.oo Uhr bei plus 6 Grad
etwa 95% wolkenloser Himmel
und Westwind.


Donnerstag, 11. Dezember
gegen 10.40 Uhr
wolkig, windig.
Im Niederschlags-Messbecher
2 Liter.


Mittwoch, 10. Dezember 2014
6.44 Uhr
minus 5 Grad celsius.
Nachdem sich der Himmel
vor 6.oo Uhr teils wolkenfrei
mit sichtbarem Mond und
erkennbaren Sternen zeigte,
zeihen Hochnebel-ähnliche
Wolken auf.
Kein Regen, kein Schneefall,
kein Wind.
(Wiesen schneefrei).
Um 7.50 Uhr Raureif,
teils wolkenfrei am östlichen
Horizont, von wo aus die noch
nicht aufgegangene Sonne
Schäfchenwolken anleuchtet.
Im Niederschlags-Messbecher
etwa 0,5 Liter gefrorenes Wasser.
Ab 8.15 Uhr leichter Wind.







Dienstag, 9. Dezember 2014
8.oo Uhr
minus 1 Grad celsius
Himmel durchgehend grau bewölkt
- aber kein Nebel.
Kein Regen, kein Wind.
Kein Schnee auf Wiesen, aber teils
ähnliches wie Raureif.
Geh-Gitter teils glatt.
Um 7.45 Uhr zeigt der
Niederschlgas-Messbecher
1,75 Liter.
Um 10.40 Uhr zeigt sich die
Sonne (sichtbar als heller Ball),
verschwindet dann hinter
vergleichsweise hellen Wolken
bei ab etwa 1.oo Uhr einsetzemdem
leichtem Schneefall





Montag, 8. Dezember 2014
5.58 Uhr
0 Grad celsius
keine Sterne, kein Mond erkennbar - also bewölkt,
Nieselregen
kurz danach (6.15 Uhr?) Schneefall.
Um 7.40 Uhr im Niederschlags-Messbecher
2,5 Liter.
Gegen 8.45 leichter Schneefall, gleichmäßig grauer Himmel.
Bis 12.oo Uhr ist der Schnee komplett weggeschmolzen.
Gegen 13.45 Uhr scheint der Himmel im (Süd-)Westen
etwas heller.





Sonntag, 7. Dezember 2014
gegen 8.30 Uhr
0 Grad celsius
Himmel gleichmäßig grau bedeckt
- kein Nebel.
Stellenweise Schnee bis zu
1 cm Stärke.
Nieselige Tröpfchen, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher:
5,9 Liter.


Samstag, 6. Dezember 2014
7.20 Uhr
0 Grad celsius
Himmel grau bedeckt
Kein Regen- aber teils feuchte
Böden. Kein Wind.
Sofern's die Morgendämmerung
erkennen lässt, liegen im
Niederschlags-Messbecher
0,3 Liter Wasser.
Ab etwa 10. Uhr leichter
Schneefall, der bis Mittag wieder endet.
Ab etwa 14.oo Uhr schneit's wieder
- bis abends ergibt sich daraus eine
vorweihnachtliche Winterlandschaft
bei rund 1 cm Schneehöhe
(durch die Grashalme ragen.)




Freitag, 5. Dezember 2014
7,37 Uhr
0 Grad celsius
Himmel grau bewölkt,
Nebel mit Sichtweite unter 500 Meter,
kein Regen, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
enthält 0,3 Liter.


Donnerstag, 4. Dezember 2014
8.40 Uhr
plus 0,5 Grad celsius
Himmel gleichmäßig grau bedeckt.
Kein Regen, aber nasse Böden.
Kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt um 8.40 Uhr
1 Liter.



Mittwoch, 3. Dezember 2014
7,38 Uhr
plus 0,5 Grad celsius
Himmel hochnebel-artig
gleichmäßig grau bedeckt.
Nieselregen, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
3,5 Liter.


Dienstag, 2. Dezember 2014
8.05 Uhr
plus 1 Grad celsius
Himmel durchgehen grau bedeckt,
- kein Nebel.
Ganz leichter Regen - wenige kleine
Tropfen.
Kein Wind.

Im Niederschlags-Messbecher um
7.50 Uhr:
1 Liter

Ab etwa 8.30 Uhr wird der Regen
stärker, endet dann gegen 10.oo Uhr.
Ab etwas 10.30 Uhr einzelne
'fett' fallende Schneeflocken, die danach
zunehmend dichter erscheinen.
Auf dem Boden bildet sich indes keine
Schneedecke.

Am Nachmittag kein Schneefall.


Montag, 1. Dezember 2014
7.30 Uhr
plus 0,75 Grad celsius
Himmel grau bedeckt,
kein Regen (aber nasse Bodenplatten
- wohl vom seit 4.30 Uhr (?)
zeitweise gefallenen Regen)
'laues Lüftchen' von Westen.
Der Niederschlags-Messbecher
zeigt 1,75 Liter.


Sonntag, 30. November 2014
9.oo Uhr:
Siehe Samstag, 29. November 2014,
7,45 Uhr.
Gleich wie dort.


Samstag, 29. November 2014
7.45 Uhr
0 Grad celius
Himmel gleichmäßig grau bedeckt
(kein Nebel).
Kein Regen, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.



Freitag, 28. November 2014
Grau und kühl - wohl über 0 Grad.




Donnerstag, 27. November 2014
gegen 7.40 Uhr
plus 3,25 Grad celsius
Himmel gleichmäßig hochneblig
bedeckt.
Sichtweite: rund 500 Meter ?
Kein Regen, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.




Mittwoch, 26. November 2014
gegen 8,45 Uhr
plus 3 Grad celsius
Himmel hochnebelförmig
grau bedeckt - wohl keine
500 Meter Sichtweite.
Kein Regen, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
3 größere und 2 kleinere
(Tau-?)Tröpfchen.


Dienstag, 25. November 2014
gegen 8.oo Uhr
plus 5 Grad celsius
Himmel durchgehend grau,
kein Regen, 'laues Lüftchen'.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.



Montag, 24. November 2014
7.40 Uhr
plus 5 Grad celsius
Himmel unterschiedlich grau
bewölkt - nach Osten heller.
Kein Regen - Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
kein Tropfen.
Um 12.40 Uhr zu rund 95% blauer
Himmel (lediglich im Osten
mit wenigen Schleierwolken
und im Süden etwas diesig)
bei plus 13,25 Grad celsius
- ohne Regen und Wind.




Sonntag, 23. November 2014
11.30 Uhr
plus 9,25 Grad celsius
Himmel wolkenlos
- kein Regen, kein Wind.
Im Niederschlags-Messbecher
zwei kleine (Tau-?-)Tropfen.




Samstag, 22. November 2014
gegen 12.30 Uhr
plus 12,5 Grad celsius
Himmel blau - nach Westen leicht
diesig. Gegen 13.oo Uhr wirkt der
Himmel komplett wolkenlos.
Der Niederschlagsmessbecher
gibt ein paar Tropfen her.




Freitag, 21. November 2014
7.40 Uhr
plus 1,5 Grad celsius
Himmel eher hochnebel-artig bewölkt
- nach Osten etwas heller.
Kein Regen, kein Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
1 Liter
- wohl vom Mittwoch,
denn am Donnerstag, 20. November
hatte es nicht geregnet (der Inhalt
des Niederschlag--Messbechers
zeigte sich am Mittwochmorgen
gefroren ...).



Donnerstag, 20. November 2014
gegen 8.30 Uhr
minus 2,75 Grad celsius
Himmel mit Schäfchenwolken bedeckt
- nach Osten leicht blau.
Kein Regen, kein Wind.
Raureif auf Wiesen.
Der minimale Inhalt des Niederschlags-
Messbechers ist gefroren und daher
sein Inhalt nicht zu ermitteln.


Mittwoch, 19. November 2014
7.30 Uhr
plus 4 Grad celsius
Himmel grau bewölkt
leichter Regen, leichter Wind.
Der Niederschlags-Messbecher zeigt
9 Liter.





Dienstag, 18. November 2014
7.45 Uhr
plus 3,75 Grad celsius
Himmel grau bewölkt
Regen - kein Wind.
Der Niederschlagsmessbecher zeigt
12 Liter.



Montag, 17. November 2014
7.17 Uhr
minus 1,25 Grad celsius
Himmel großenteils grau bewölkt
- einige Wolken rötlich von der
aufgehenden Sonne erleuchtet.
Kein Regen, kein Wind.
Raureif auf Wiesen.
Rutschige Metall-Geh-Roste.
Im Niederschlags-Messbecher
um 7.27 Uhr zwei (kleine)
(Tau--?-)Tropfen.



Sonntag, 16. November 2014
%0

Hochwasser in der Rotismühle am morgen des 1. Juno 2013 um etwa 5.oo Uhr.
Auf diesem Gelände derart über die Ufer getreten war es (nach Aussagen mehrerer, die Rotis seit Jahrzehnten kennen), seit 1972 nicht.
Laut Radio "bayern 2" verursachte diese Flut in Deutschland Milliarden-Schäden.
Im Hochsommer 2013 bat dann das Landratsamt Ravensburg darum, wegen Wasserknappheit in Bächen und Flüssen kein Nass daraus zu entnehmen.
Den Winter 2013/2014 bezeichnete die Bad Schussenrieder "Wetterwarte süd" als schnee-ärmsten seit ihrer Gründung 1968.
8. Juno 2014: "Spiegel online" meint, "der Hitzerekord für Pfingsten dürfte geknackt werden".
Etliche "Wetterextreme" in rund einem Jahr.
"Wetterextreme" - Zeichen des "Klimawandels"?
Leute, die behaupten, sie verstehen 'was davon, bestätigen den "Klimawandel", der sich durch "Wetterextreme" zeigt..
Im "Klimawandel" sei die Welt "miitten drin" meinte ARD-Wetterkünder Sven Plöger im Februar 2014.




Da der
www.rotismuehle-aktuel.de
-Wetterberichter
derzeit genug zu tun hat, schaue selbst nach, wer's genauer wissen will, wie's Wetter wird. - am besten bei der Wetterwarte süd Bad Schussenried und/oder bei Meteomedia Leutkirch.
Beide prompt zu finden über Google.



Suche | Login | powered by editus® 4.1.2 | letzte Änderungen: 1.11.2016

Veranstaltungen mit Bezug zu

Donnerstag,19. Oktober 2017
19.00 Uhr
Museum im Bock
(neben dem Rathaus)
Leutkirch
Vortrag Carsten de Riese
"Mythos Rotis"


Freitag, 11. August 2017
19.30 Uhr
Museum im Bock,
Leutkirch
(neben dem Rathaus)
bei schönen Wetter im Museumshof
Lesung von Christine Abele-Aicher und
Julian Aicher aus Christine Abele-Aichers
Buch
"Die sanfte Gewalt
Erinnerungen an Inge Aicher-Scholl"
aus Anlass des
11. August 2017
- 100ster Geburtstag von Inge Aicher-Scholl
(11. August 1917 - 4. September 1998).
Veranstalterin: Volkshochschule Leutkirch




17. Mai bis 24.(?) November 2017:

Ausstellung
r o t i s. u n d. o t l. a i c h e r
Museum im Bock
Leutkirch
(Am Gänsbühl, nahe Rathaus)
Veranstalterin: Heimatpflege Leutkirch
www.heimatpflege-Leutkirch.de



1. September 2016:
25ster Todestag von Otl Aicher
(13. Mai 1922 - 1. September 1991).
Seine Bauten prägen die Rotismühle
bis heute mit.
Siehe auch Ausstellungen in Berlin
und Köln - 12 Zeilen weiter unten.

"Gezapft und verleimt
Otl Aicher
Linien und Zeichen"
Ausstellung vom 27. August bis 1. Oktober 2016
bei
Martin Bohns
formformsuche
Flitzegraben 22
50676 Köln
www.formformsuche.de

Ab 1. September in YouTube zu sehen:
Vortrag Professor Dr. René Spitz am
8. Mai 2016 in der "Rotisserie" Rotis
zum Thema:
"Otl Aicher
1922-1991
25 Jahre nach dem Tod des Gestalters
- was bleibt?"
Einfach in YouTube René Spitz Otl Aicher
Vortrag Rotis
eingeben.
Tilo Grätz und Julian Aicher erstellten
das Filmdokument.

Ab 31. August 2016 ist der
von der Rotismühle (Julian Aicher)
aus mit hergestellte Film
"RaD Regenerativ am Donauufer"
in YouTube zu sehen.

Freitag, 26. August 2016:
Manuel Aicher und Susanne Bacher
heiraten in Rotis bei einer berührenden
afrikanischen Trauung nahe des
Marienbildstöckchens beim Ufer
der Hofser Ach.
Standesamt Leutkirch:
Samstag, 27. August 2016, 11.oo Uhr.




Sonntag, 8. Mai 2016
10.30 Uhr
Vortrag
Professor Dr. René Spitz
"Rotisserie" Leutkirch-Rotismühle
zum Thema
"Otl Aicher
1922-1991
25 Jahr nach dem Tod des Gestalters
- was bleibt?"
Eintritt frei.
Sitzplatz-Reservierung ab 8. Mai 2016,
7,45 Uhr nicht mehr möglich - aber
es gibt mehr Sitzbank-Plätze als die
bisher gut 50 Anmeldungen für
solche Plätze.
Wer per Fahrrad oder zu Fuß kommt,
findet übrigens leichter einen Parkplatz.



Freitag, 29. April 2016
16.oo Uhr
Öffentliches Kurz-Seminar
im
Farny-Hotel
Kisslegg-Dürren (Kreis Ravensburg)
östlich von Wangen A 96
bei freiem Eintritt
zum Thema
"100 bis 20
100% bis 2020?
Kann der Altkreis Wangen seinen
Strombedarf bis 2020 komplett aus
heimisch-erneuerbaren Energiequellen
decken?"
Kurzvorträge regional-erfahrener
Experten aus der Praxis.
Eine Veranstaltung 30 Jahre nach der
Reaktorkatastrophe von Tschernobyl
(26. April 1986) geboten vom
Kreisverband Ravensburg der
ödp ökologisch demokratische partei.
Organisation und Moderation:
ödp-Kreisrat Julian Aicher
(Büro rio's www.rio-s.de)
Leutkirch-Rotismühle.


Sonntag, 24. April 2016
Heute feiert die von Inge Aicher-Scholl
(11. August 1917 - 4. September 1998)
www.ingeaicherscholl.de
mit gegründete und bis 1974 geleitete
vh ulm Ulmer Volkshochschule
ihren 70sten Geburtstag.
Schönes Fest dazu ab 23. April 2016.
Am 16. April 2016 Eröffnung der Ausstellung
von Nachdrucken von Plakaten, die Otl Aicher
(13. Mai 1922 - 1. September 1991)
in den 1940er/1950er/1960er Jahren für
die vh ulm entworfen hatte in
"Alberts Cafe" in der vh ulm im EinsteinHaus,
Kornhausplatz.
Einige Dutzend Originale solcher Plakate hatten
Christine Abele-Aicher und Julian Aicher seit
2012 der vh gespendet.





Sonntag, 8. Mai 2016
10.30 Uhr
(Saalöffnung: 10.oo Uhr)

"Rotisserie"
Leutkirch-Rotismühle

Vortrag
Professor Dr. René Spitz:

Otl Aicher
1922-1991
25 Jahre nach dem Tod des Gestalters - was bleibt?


Eintritt frei
(Austritt auch).

Sitzplatz-Reservierung bei
julian.aicher@rio-s.eu
0 75 61 7 05 77
möglich.



Da bis 1. Mail 2016 bereits 26 Sitzplätze
reserviert waren, empfiehlt sich solche
Reservierung rasch
- idealerweise v o r 5. Mai.





René Spitz lehrt als Professor
Designtherorie und Internationales Design
an der Rheinischen Fachhochschule Köln
Für den WDR berichtet er seit 20 Jahren
über das aktuelle Designgeschehen
(mehr als 350 Sendungen).
Er war Vorsitzender des Fachbeirats
des Internationalen Forums für Gestaltung
(IFG) Ulm.
Zwischen 1988 und 1991 auf Empfehlung
Otl Aichers für die Firma durst (Brixen)
gearbeitet.

Eine Veranstaltung des Vereins
otl aicher rotis eV
organisiert und moderiert von Julian Aicher.

Herzliche Einladung.




Arbeiten des "büro aicher" aus seiner Zeit v o r Rotis:
"Das Designwunder von 1972" hängen bis
17. Januar 2016 in Form von 21 Original-
-Plakaten aus Otl Aichers Büro für die
Olympischen Sommerspiele München
1972 im "Wälderhaus" Hamburg-Wilhelmsburg.
Adresse: Am Inselpark 19 21109 Hamburg
(ehemals Containerbahnhof)
Telefon: 040 302 156

Am 1. September 2016 jährt sich
Otl Aichers Todestag
(13. Mai 1922 - 1. September 1991)
zum 25. mal.




29. September 2015
bis
17. Januar 2016
Wälderhaus
Hamburg
(Am Inselpark 19
ehemals Containerbahnhof)
Ausstellung
Erinnerungen
Olympia-Plakate München 1972



Sonntag, 13. September 2015
11.oo bis 17.oo Uhr
Tag des offenen Denkmals
Bereich Wasserkraftanlage Rotismühle
Führungen um 11.oo und um 14.oo Uhr
Eintritt frei.
Es kamen zu den beiden Führungen insgesamt
rund 40 Leute - teils bis aus Stuttgart.
Einige zeigten sich so angeregt, dass
sie Julian Aicher noch am gleichen
Spätnachmittag/Abend in die
"Obere Mühle" Leutkirch-Ausnang
zum Essen eiinluden.
Vier kauften sich Christine Abele-Aichers
das Buch "Die sanfte Gewalt. Erinnerungen
an Inge Aicher-Scholl".


Freitag, 8. Mai 2015
19.oo Uhr
Restaurant Cafe Bock
Leutkirch (neben dem Rathaus)
Eröffnung Ausstellung
"Kohleförderung"
mit Zeichnungen des
Hofser Achtals.
Siehe auf dieser Internetseite:
Hofser Achtal.


Samstag, 25. April 2015
14.oo Uhr
Rotis 5 - 2
(Gebäude mit bis zum Erdreich ragenden
schwarzen Außenkamin):

Führung durch die Baustelle
Wasserkraftanlage Rotismühle
zum
"Tag der Erneuerbaren Energien"

Eintritt frei (Austritt eher auch)

Nach Möglichkeit bitte Anmeldung bis
13.oo Uhr an

julian.aicher@rio-s.eu

0 75 61 7 05 77






Donnerstag, 23. April 2015
19.30 Uhr
Geschwister-Scholl-Schule Leutkirch

Autorinnenlesung
von
Christine Abele-Aicher
aus ihrem Buch
"Die sanfte Gewalt.
Erinnerungen an Inge Aicher-Scholl"

Abendkasse: 5 Euro.

Veranstalterinnen:
Volkshochschule Leutkirch
und
Geschwister-Scholl-Schule Leutkirch














Eine schlichte Steintafel aus den 1930er Jahren an einem der Häuser der Rotismühle verrät es: Die "Rotismühle" fand sich in Urkunden erstmals 1414. In Zusammenhang mit einem Leutkircher Bürger. Als Burgmühle der Feste Rotis.
Albrecht Roth hat sich damit jahrelang befasst.

Begrüßung und Moderation:
Julian Aicher

Termin 2
zu
600 Jahre Rotismühle.





Kambodscha im Allgäu?

Die "tagesschau in 100 Sekunden"
- an zu sehen in 76 Minuten.
Derart verzerrt zeigte sich Internet in Gebäuden
des Hofser Achtals (also auch in Rotiis) bis 2014.
Im Haus Rotis 5 - 2 brach zudem etwa alle
zehn Tage die eMail-Verbindung ab.
So die "Qualität" der Verbindung seitens der
"Deutschen Telekom".
Mit ihr hatte die "Große Kreisstad Leutkirch"
einige Jahre verhandelt. Erfolglos. Dann wandte sich
die Gemeindeverwaltung an den vertrauenswürdigeren
privaten Anbieter "smart dsl" (Wiggensbach(Oberallgäu), ließ
im Sommer 2013 ein Leer-Rohr durchs Hofser Achtal
legen und ermöglichte so, dass ab 19. März
2014 die "tagesschau in 100 Sekunden" tatsächlich
in 100 Sekunden in Rotis 5 - 2 zu sehen war.

Julian Aicher hatte am 12. Juno 2012 an Bundeskanzlerin
Angela Merkel geschrieben. Seine Bitte: Die
Regierungschefin möge doch bitte dafür sorgen,
dass im 'ländlichen Raum' in Deutschland ähnlich
'schnelles Internet' bereit stehe, wie in Kambodscha.
Dort hatte nämlich eine Freundin von Christine Abele-Aicher
und Julian Aicher als "Entwicklungshelferin" gearbeitet.
Mit TDSL-vergleichbar schnellem Internetanschluss
in ihrem Dorf. Wie viel Zeit benötigten die Fachleute
in dem "Entwicklungsland", das entsprechend schnelle
Netz im Dorf bereit zu stellen? "Einen halben Tag haben
sie schon gebraucht."

In der Rotismühle dürften ähnliche Anschlussfristen
etwa 5 Jahre gedauert haben.
Und leider nicht nur dort.
Allein Julian Aicher hat diese Mangel-Lieferung der
Deutschen Telekom inzwischen rund 10.00 Euro
gekostet.

Bisher (März 2015) weigert sich das teils bundeseigene
"Unternehmen" diesen Schaden zu begleichen.




Dezember 2012 erschienen:
das Buch
"otl aicher, gestalter"

Die Konstanzer Kunstgeschichtlerin
Eva Moser
hat es geschrieben und Mitte Dezember 2011
veröffentlicht - das Buch:
"otl aicher. gestalter"

Also 456 Seiten geballte Information
- einschließlich 374 Abbildungen

Graphisch gestaltete das Buch Berthold Weidner,
der jahrelang bei Otl Aicher in Rotis gearbeitet
hatte.

Verlag Hatje Cantz
Ostfildern

ISBN 978-3-7757-3201-7




Archiv